Fußball: 42. Hallen-Stadtmeisterschaft
Zu knifflige Aufgabe für C-Ligisten

Münster -

Nein, dankbar war sie nicht, die Aufgabe für den SC Türkiyem und Centro Espanol Hiltrup. Die beiden C-Ligisten wurden in Gruppe H dem VfL Wolbeck (Bezirksliga) sowie dem SC Münster 08 (Landesliga) zugelost. Ein dickes Brett.

Freitag, 28.12.2018, 07:34 Uhr
  Foto: Peter Leßmann

Für die Türken verlief der Tag dann auch entsprechend. Nach drei dicken Pleiten (0:7, 0:5, 1:8) stand nur ein einziges eigenes Tor zu Buche. Trainer Mustafa Yildirim stand aber drüber. Wichtiger sei es eh, auf dem Feld zur neuen Saison wieder eine Elfer-Mannschaft zu melden. Derzeit tritt das Team zu neunt an. „Die Atmosphäre, das ganze Drumherum, das ist schon was Besonderes hier“, freute sich Yildirim zwar über die große Bühne. Doch das war es dann auch wieder. Zumal seine Truppe am Donnerstag stark ersatzgeschwächt ohne Leistungsträger wie beispielsweise Torjäger Ferdi Sulak (16 Saisontore) auflief.

Andere Stimmung hingegen bei Centro Espanol. Spielertrainer Sebastian Peisker strahlte über beide Ohren. „Uns als Underdog war es hier wichtig, unseren Verein gut zu präsentieren“, erklärte er sein Ziel. Das funktionierte tadellos. Im ersten Spiel gegen den Gruppenzweiten Wolbeck hielt Centro lange Zeit ein 1:1, ehe sich die Hiltruper mit 1:3 geschlagen geben musste. Beim 5:0 über Türkiyem ließen sie gar nichts anbrennen, gegen Nullacht (1:6) verkaufte sich der Spitzenreiter der Kreisliga C4 ebenfalls teuer und führte gar kurzzeitig. Und das trotz mangelhafter Vorbereitung. Nur dreimal trainierten der Außenseiter im Vorfeld in der Soccerhalle. „Das Problem für uns kleine Mannschaften ist einfach: Wir haben echt kaum eine Chance, in der Halle zu arbeiten“, klagte Peisker. „Mehr Zeiten würden uns verbessern und dem Wettbewerb gut tun.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6283014?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2945069%2F
Zwei Verletzte bei Auffahrunfall
Mit voller Wucht war der Kleintransporter eines Paketdienstes auf den stehenden Mercedes aufgefahren.
Nachrichten-Ticker