Finale in Sigulda
Rodler Loch gewinnt zum sechsten Mal Gesamt-Weltcup

Sigulda (dpa) - Rodel-Olympiasieger Felix Loch hat den Gesamt-Weltcup gewonnen. Dem 28-Jährigen aus Berchtesgaden reichte beim Weltcup-Finale in Sigulda ein zweiter Platz im Sprint-Rennen, um den sechsten Gesamt-Triumph seiner Karriere perfekt zu machen.

Sonntag, 28.01.2018, 13:40 Uhr aktualisiert: 28.01.2018, 13:44 Uhr
Rodler Felix Loch hat sich den Sieg im Gesamt-Weltcup gesichert. Foto: Roman Koksarov

Gesamtzweiter wurde Weltmeister Wolfgang Kindl aus Österreich. Zuvor hatten die Doppelsitzer-Weltmeister und Gesamt-Weltcupsieger Toni Eggert und Sascha Benecken ihren zweiten Sieg in einem Sprint-Rennen in dieser Saison herausgefahren. Bei den Frauen wurde Olympiasiegerin Natalie Geisenberger ebenfalls Zweite, sie hatte den Sieg im Gesamtweltcup schon vor Wochenfrist in Lillehammer gefeiert.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5461853?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686210%2F2686267%2F
Pedelecfahrer von Auto erfasst und gestorben
Bei einem Verkehrsunfall auf der L 592 ist ein 79-jähriger Pedelecfahrer verstorben.
Nachrichten-Ticker