Nach Kreuzbandriss
Skicrosser Bohnacker muss Weltcup-Saison beenden

München (dpa) - Skicrosser Daniel Bohnacker muss die Weltcup-Saison vorzeitig beenden und wegen eines Kreuzbandrisses lange pausieren.

Freitag, 26.01.2018, 12:57 Uhr aktualisiert: 26.01.2018, 13:02 Uhr
Für Skicrosser Daniel Bohnacker ist die Weltcup-Saison vorzeitig beendet. Foto: Patrick Seeger

Der 27-Jährige habe sich die Verletzung am vergangenen Wochenende in Nakiska beim letzten Weltcup vor den Olympischen Winterspielen zugezogen, teilten sein Management und der Deutsche Skiverband mit. Bohnacker hatte sich im vergangenen Herbst bereits einen Teilriss des Kreuzbandes im rechten Knie zugezogen und konnte in diesem Winter nie an die Leistungen der vergangenen Jahre anknüpfen.

Die Qualifikations-Kriterien für die Winterspiele in Pyeongchang verpasste er klar, sein bestes Resultat war ein 20. Platz.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5457482?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686210%2F2686267%2F
Litka könnte Preußen gegen Uerdingen neue Kreativität liefern
Maurice Litka (r.) könnte als Zehner und Freigeist in die Startelf der Preußen zurückkehren.
Nachrichten-Ticker