Struff scheitert
Alexander Zverev erreicht dritte Runde in Indian Wells

Indian Wells (dpa) - Mit Mühe hat Alexander Zverev beim hochklassig besetzten Turnier in Indian Wells die dritte Runde erreicht. Das Hamburger Toptalent kämpfte den Argentinier Facundo Bagnis mit 7:6 (12:10), 6:3 nieder, musste im Tiebreak aber Satzbälle des Weltranglisten-83. abwehren.

Sonntag, 12.03.2017, 21:19 Uhr aktualisiert: 12.03.2017, 22:58 Uhr
Alexander Zverev hat sich in Indian Wells in die nächste Runde gekämpft. Foto: Arne Dedert

«Es war nicht einfach. Ich habe irgendwann leichte Fehler gemacht», sagte Zverev beim TV-Sender Sky. Der 19-Jährige trifft nun auf den Australier Nick Kyrgios oder Bagnis' Landsmann Horacio Zeballos. «Ich habe ein schwieriges Match vor mir», blickte Zverev voraus.

Auch sein älterer Bruder Mischa Zverev und der Augsburger Philipp Kohlschreiber hatten den Sprung in die dritte Runde geschafft. Jan-Lennard Struff ist dagegen in der zweiten Runde ausgeschieden. Der 26-Jährige aus Warstein verlor gegen den Franzosen Lucas Pouille 3:6, 2:6. Pouille ist bei der Hartplatz-Veranstaltung an Position 14 gesetzt. Zum Auftakt hatte Struff den Kolumbianer Santiago Giraldo in zwei Sätzen besiegt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4699159?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686210%2F2686767%2F
Stadt will bald Pläne für neue Gesamtschule vorlegen
Die jetzige, nur spärlich frequentierte Sekundarschule im ehemaligen Schulzentrum Roxel, wäre aus Sicht der münsterischen Schulpolitik ein idealer Standort für eine Gesamtschule. Die Gemeinde Havixbeck sieht das anders.
Nachrichten-Ticker