Leichtathletik Interpol ist Diack-Sohn Papa Massata auf der Spur

Unterschleißheim (dpa) - Interpol hat eine «Red Notice» zu Papa Massata Diack, dem Sohn des unter Korruptionsverdacht stehenden früheren Leichtathletik-Weltpräsidenten Lamine Diack, herausgegeben, teilte die internationale Polizeiorganisation mit.

Von dpa
Das Logo der internationalen Polizeiorganisation Interpol.
Das Logo der internationalen Polizeiorganisation Interpol. Foto: Wallace Woon

Damit wird um die Festnahme mit Ziel der Auslieferung ersucht. Gegen Papa Massata ermittelt der französische Justiz wegen Bestechung, der Beihilfe zur Korruption und Geldwäsche. Sein Vater Lamine Diack war im November in Paris verhaftet worden, ist aber gegen Kaution auf freiem Fuß. Er soll unter anderen Doping-Fälle gegen Geld vertuscht haben. Papa Massata Diack lebt im Senegal.

http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3737927?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686210%2F2686249%2F