Eishockey DEL-Spitzenreiter Mannheim und Ingolstadt bauen Serien aus

Iserlohn (dpa) - Spitzenreiter Adler Mannheim hat seine Erfolgsserie in der Deutschen Eishockey Liga ausgebaut. Mit dem 3:2 (1:1, 0:0, 2:1) bei den Iserlohn Roosters feierte der siebenmalige deutsche Meister seinen siebten Sieg in Serie und festigte die Tabellenführung.

Von dpa
Die Adler Mannheim festigten mit dem 3:2-Auswärtssieg bei den Iserlohn Roosters die Tabellenführung.
Die Adler Mannheim festigten mit dem 3:2-Auswärtssieg bei den Iserlohn Roosters die Tabellenführung. Foto: Uwe Anspach

Die Tore für die Kurpfälzer erzielten zweimal Tommi Huhtala (11./43. Minute) und Luke Adam (57.). Für die Gastgeber trafen in der spannenden Partie Jordan Smotherman (6.) und Christopher Fischer (47.).

Auch der ERC Ingolstadt baute seine Serie aus. Der Tabellenzweite gewann mit 4:1 (0:0, 3:1, 1:0) gegen die Nürnberg Ice Tigers und liegt weiterhin fünf Punkte hinter Mannheim. Nach der Nürnberger Führung durch Max Kislinger (25.) drehten Tyler Kelleher (27.), Thomas Greilinger (30.) und Jerry D'Amigo das Spiel innerhalb von neun Minuten. Das 4:1 besorgte Maurice Edwards (47.). Der Tabellendritte EHC Red Bull München hatte bereits am Donnerstag die Eisbären Berlin mit 3:1 bezwungen.

Die Schwenninger Wild Wings konnten ihre Krise am Tabellenende auch im ersten Spiel ohne Trainer Pat Cortina nicht beenden. Nach der Beurlaubung des früheren Bundestrainers verlor das Team unter der Leitung von Manager und Interimstrainer Jürgen Rumrich zu Hause mit 2:5 (1:1, 1:1, 0:3) gegen die Straubing Tigers. Nach einer lange Zeit ausgeglichenen Partie setzten sich die Gäste im Schlussdrittel ab und beendeten eine Serie von fünf Niederlagen nacheinander.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6163049?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686210%2F2686268%2F