Nach Playoff-Aus Fischtown Pinguins trennen sich von acht Profis

Bremerhaven (dpa) - Die Fischtown Pinguins haben sich nach dem Aus in den Viertelfinal-Playoffs der Deutschen Eishockey Liga von acht Spielern getrennt. 

Von dpa
Cody Lampl steht vor einem Wechsel zu den Adler Mannheim.
Cody Lampl steht vor einem Wechsel zu den Adler Mannheim. Foto: Tobias Hase

Neben dem seit 2004 für die Pinguins spielenden Marian Dejdar werden auch Cody Lampl, Wade Bergman, Bronson Maschmeyer, Jordan Owens, Jason Bast, Jordan George und Björn Svensson die Bremerhavener verlassen, wie der Club auf einer Saison-Abschlussveranstaltung mitteilte.

Verteidiger Lampl steht vor einem Wechsel zu den Adler Mannheim, Stürmer Bast soll in der kommenden Spielzeit für die Nürnberg Ice Tigers auf Torejagd gehen. Unklar ist die Zukunft von Kris Newbury und Brock Hooton. Hier wird eine Entscheidung in den kommenden Tagen erwartet. Für die neue Spielzeit umfasst der Kader bislang 14 Profis.

Die Fischtown Pinguins qualifizierten sich in ihrer zweiten DEL-Saison erneut überraschend für das Playoff-Viertelfinale, schieden aber in der Serie gegen Titelverteidiger EHC Red Bull München mit 1:4 aus.

http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5625779?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686210%2F2686268%2F