3:2 im dritten Spiel
Mannheim legt im Viertelfinal-Duell mit Berlin erneut vor

Berlin (dpa) - Titelkandidat Adler Mannheim ist im Viertelfinal-Duell mit den Eisbären Berlin wieder in Führung gegangen. Der Hauptrundenzweite der Deutschen Eishockey Liga setzte sich verdient mit 3:2 (2:1, 1:0, 0:1) durch und liegt damit in der Serie 2:1 vorn.

Sonntag, 12.03.2017, 16:53 Uhr aktualisiert: 12.03.2017, 16:56 Uhr
Mannheims Torschütze Luke Adam (l) und Matthias Plachta auf dem Eis. Foto: Uwe Anspach

Vier Siege sind für den Einzug in das Halbfinale um die deutsche Meisterschaft notwendig. Nach zwei intensiven Dritteln führten die Mannheimer zwischenzeitlich mit 3:1, dann machte es Eisbären-Stürmer Florian Busch mit dem Anschlusstreffer knapp sieben Minuten vor Schluss noch einmal spannend. Die Adler brachten den Vorsprung aber über die Zeit. Vor 13 600 Zuschauern trafen zuvor Nationalspieler Brent Raedeke (6.), Adler-Toptorjäger Chad Kolarik (19.) und Luke Adam (28.) für die Gastgeber. Für die Berliner von Trainer Uwe Krupp erzielte Louis-Marc Aubry mit einem feinen Solo das zwischenzeitliche 1:1 (12.).

Am Mittwoch stehen sich beide Mannschaften in Berlin zum vierten Mal gegenüber. Bislang hat jeweils die Heimmannschaft gewonnen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4697973?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686210%2F2686268%2F
Tränen fließen schon vor der Trauung
Groß war die Freude bei (v.l.) Dorothee Ostermann, dass sie an der Trauung von Catarina Merz und Sohn Nils Hölting teilnehmen konnte. Ermöglicht haben das der Wünschewagen des ASB und die Helfer (v.r.) Franziska Burlage, Marlies Kogge und Christian Zimpel.
Nachrichten-Ticker