Tour of Britain
Katusha-Alpecin mit Martin auf Platz drei im Teamzeitfahren

Whinlatter (dpa) - Die Tour-de-France-Überraschung Primoz Roglic hat die Spitze bei der Tour of Britain übernommen. Der Slowene und sein Team LottoNL-Jumbo gewannen das 14 Kilometer lange Team-Zeitfahren mit Ziel am 323 Meter hohen Whinlatter Pass nach 19:36 Minuten.

Donnerstag, 06.09.2018, 17:42 Uhr aktualisiert: 06.09.2018, 17:46 Uhr
Fuhr mit Katusha-Alpecin bei der Tour of Britain im Teamzeitfahren auf Platz drei: Tony Martin. Foto: Uwe Anspach

Auf Rang zwei mit 16 Sekunden Rückstand fuhr Quick-Step Floors mit dem Berliner Maximilian Schachmann. Ein starker Tony Martin, der in Großbritannien nach seinem Wirbelbruch bei der Tour de France sein Comeback feierte, führte das Katusha-Alpecin-Team auf den dritten Platz mit 20 Sekunden Rückstand. Nach dieser Vorstellung wird ein WM-Start des viermaligen Zeitfahr-Champions Martin bei der WM ab 23. September in Innsbruck immer wahrscheinlicher.

Der Tour-Vierte Roglic schob sich nach dem Erfolg seiner Mannschaft im Gesamtklassement vier Sekunden vor Julian Alaphilippe (Frankreich) auf die Leaderposition. Die Rundfahrt endet am Sonntag.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6031220?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686210%2F2686246%2F
Nach Querelen: Verantwortliche versuchen Klarheit zu schaffen
Michael Patrick Kelly und Namika sollten ursprünglich beide in Warendorf auftreten. Jetzt werden sie aber am 13. September in Münster spielen. Für „WarendorfLive“ am 14. September wurde unterdessen ein „tolles“ Programm angekündigt.
Nachrichten-Ticker