Für vier Jahre wiedergewählt
Rantzau bleibt Präsident des Reit-Verbandes FN

Stuttgart (dpa) - Breido Graf zu Rantzau bleibt Präsident der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN). Der 67-Jährige aus Breitenburg in Schleswig-Holstein wurde am 3. Mai in Stuttgart von der Mitgliederversammlung einstimmig wiedergewählt.

Mittwoch, 03.05.2017, 16:48 Uhr aktualisiert: 03.05.2017, 16:50 Uhr
Breido Graf zu Rantzau wurde als Präsident der Deutschen Reiterlichen Vereinigung wiedergewählt. Foto: Friso Gentsch

Rantzau ist seit 2005 im Amt und bleibt es nun vier weitere Jahre. Neuer Vizepräsident für den Sport ist Harald Hohmann. Der 63-Jährige aus Fulda ist Nachfolger von Axel Milkau (Braunschweig), der nicht mehr kandidierte.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4808492?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686210%2F2686252%2F
Akono trifft für Preußen beim 1:0-Heimsieg über Großaspach
Fußball: 3. Liga: Akono trifft für Preußen beim 1:0-Heimsieg über Großaspach
Nachrichten-Ticker