Handball-Bundesliga
Kieler Handballer mit achtem Sieg in Serie

Minden (dpa) - Die Handballer des THW Kiel haben den achten Bundesliga-Sieg in Serie gefeiert. Der Rekordmeister setzte sich mit 37:29 (19:17) beim TSV GWD Minden durch und zog mit jetzt 20:4 Punkten mit dem Tabellenzweiten SC Magdeburg gleich, der aber über die bessere Tordifferenz verfügt.

Sonntag, 04.11.2018, 17:56 Uhr aktualisiert: 04.11.2018, 18:00 Uhr
Kiels Mannschaft bedankt sich bei den Fans. Foto: Uwe Anspach

Nachdem die Kieler schon früh mit fünf Toren in Führung gelegen hatten (11:6/15.), kamen die Gastgeber stärker auf und schafften in der 39. Minute das 24:22. In dieser Phase der Partie zeigte der kroatische THW-Regisseur Domagoj Duvnjak seine ganze Klasse und führte sein Team zu einem letztlich ungefährdeten Auswärtssieg.

Die MT Melsungen gewann ihr Auswärtsspiel bei der TSV Hannover-Burgdorf 36:29 (22:15). Nach dem Ausfall von Julius Kühn (Kreuzbandriss) ersetzte sein Nationalmannschaftskollege Finn Lemke ihn im Rückraum und erzielte sechs Treffer. «Das war sehr gut so», lobte MT-Trainer Heiko Grimm den Abwehrspezialisten: «Dass er sechs Dinger einschrotet, das gelingt wahrscheinlich nicht immer so.»

Im Tabellenkeller feierte der SC DHfK Leipzig einen wichtigen 29:25 (12:12)-Sieg über Frisch Auf Göppingen. Der VfL Gummersbach dagegen war bei der 19:24 (9:15)-Heimpleite gegen die HSG Wetzlar in allen Belangen unterlegen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6166420?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686210%2F2686234%2F
Die Römer sind auf dem Vormarsch
Angriff!Grimmig gucken können die Freizeit-Legionäre Ralf Koritko, Carsten Kraft und Niels-Benjamin Hahn (v.l.) schon. Wilfried Gerharz Wilfried Gerharz
Nachrichten-Ticker