Jäger verliert Tourkarte US-Golfer Snedeker siegt bei PGA-Turnier in Greensboro

Greensboro (dpa) - Golfprofi Brandt Snedeker hat in Greensboro das letzte Turnier der regulären PGA-Saison gewonnen. Der 37-jährige Amerikaner gewann mit einem Gesamtergebnis von 259 Schlägen vor seinem Landsmann Webb Simpson sowie C.T. Pan aus Taiwan (beide 262).

Von dpa
Brandt Snedeker gewann das Golfturnier im Sedgefield Country Club.
Brandt Snedeker gewann das Golfturnier im Sedgefield Country Club. Foto: Jonathan Huff

Für seinen neunten Sieg auf der US-Tour kassierte Snedeker ein Preisgeld von rund einer Million Dollar. Bereits zum Auftakt des Turniers hatte er auf dem Par-70-Kurs des Sedgefield Country Clubs mit einer Traumrunde von 59 Schlägen für Aufsehen gesorgt. Snedeker ist erst der zehnte Spieler, dem auf der US-Tour eine Runde von weniger als 60 Schlägen gelang.

Der deutsche Golfprofi Stephan Jäger (277) beendete das mit sechs Millionen Dollar dotierte Event im US-Bundesstaat North Carolina auf dem geteilten 70. Platz. Mit diesem Ergebnis verfehlte der in den USA lebende Münchner die angestrebte Top-125-Platzierung in der Saison-Rangliste und damit die automatische Spielberechtigung für die nächste Saison. Nun muss Jäger versuchen, sich in den Final-Turnieren der zweitklassigen Web.com-Tour die Tourkarte für die PGA-Tour wieder zu holen. Alex Cejka war in Greensboro bereits nach zwei Runden am Cut gescheitert und vorzeitig ausgeschieden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5987054?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686210%2F2686240%2F