Fußball: Westfalenliga Preußen II spielt beim 1:3 in Theesen nicht mit

Münster -

Spitzenreiter Preußen Münster II musste sich etwas überraschend beim VfL Theesen mit 1:3 beugen und damit Platz eins räumen. Die U 23 machte kein gutes Spiel und zeigte wenig von den starken Ansätzen, für die sie zuletzt stand.

Von Uwe Niemeyer
Ali Ibraim gelang zwischenzeitlich das 1:1. 
Ali Ibraim gelang zwischenzeitlich das 1:1.  Foto: Peter Leßmann

Kein Platz für Schönfärberei. Trainer Sören Weinfurtner schlug nach dem 1:3 (1:1) des SC Preußen Münster II beim VfL Theesen vielmehr deutliche Töne an.

„Wir sind nicht an die Leistungen der vergangenen Wochen herangekommen. Mit dem Ball waren wir zu langsam, in den Gedanken auch. Zudem hat die Konsequenz gefehlt“, analysierte Weinfurtner die dritte Saison-Niederlage unmissverständlich. Auch der Umstand, dass der VfL nach einer Viertelstunde durch Alessio Giorgio einen Foulelfmeter (Marko Dedovic an Yatma Wade) – er landete am Pfosten – ungenutzt ließ, änderte nichts am Preußen-Spiel. Die Gäste fanden keinen Zugriff, gaben Bälle zu schnell her.

Fast zwangsläufig fiel doch das 0:1, als Kai-Niklas Janz (32.) traf. Eher in die Rubrik „glücklich“ ordnete Weinfurtner den Ausgleich durch Ali Ibraim (45.) ein. Der sorgte immerhin dafür, dass sich die Preußen zur Pause einiges vornahmen, aber nichts davon umsetzen konnten. „Wir haben uns einfach schlecht verhalten“, so der Coach. Ins Bild passte, dass dem 1:2 von Wade (62.) sowie dem 1:3 von Marin Höner (75.) individuelle Fehler vorausgingen.

SCP: Dedovic – Tezel, Lanius (70. Touray), Klann, Conze – Klauke, Burchardt – Kerelaj, Born (67. Wegmann), Ibraim – Warschewski (69. Özmen)

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6136817?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686215%2F