Fußball: 3. Liga Lennart Stoll bleibt Preuße bis 2019

Münster -

Sein Trainer ist immer noch ein wenig traurig. Als Lennart Stoll vor wenigen Jahren den Tennis-Schläger an den berühmten Nagel hängte, war das ein herber Verlust für die Rückschlagsportler-Gilde – und ein großer Erfolg für den Fußball. Das die Entscheidung seinerzeit richtig war, hat auch Preußen Münster erkannt, das den 20-Jährigen für zwei weitere Jahre ins Adler-Trikot steckt.

 
  Foto: Jürgen Peperhowe

Im Sommer 2015 wagte Eigengewächs Lennart Stoll den Sprung aus der A-Junioren-Bundesliga in den Seniorenbereich und nahm nach einem Lehrjahr vor allem in der aktuellen Spielzeit eine hervorragende Entwicklung, was sich auch in seinen Einsatzzeiten widerspiegelte. Lohn für die Leistungen der letzten Monate ist ein neuer Zweijahresvertrag für den variablen Mittelfeldspieler, der in wenigen Tagen seinen 21. Geburtstag feiert.

„Lennart ist ein Spieler aus dem eigenen Nachwuchsbereich, der insbesondere im letzten halben Jahr eine sehr gute Entwicklung bei uns genommen hat und bei dem wir noch viel Potential sehen, das wir gemeinsam herausarbeiten wollen“, kommentiert Malte Metzelder, seit dem 1. April Sportdirektor beim SC Preußen, die erste Vertragsverlängerung seiner Amtszeit.

Für den noch 20-Jährigen gab nicht nur die besondere lokale Verbundenheit den Ausschlag für das weitere Engagement, sondern vor allem die sportliche und persönliche Perspektive an der Hammer Straße. „Es ist einfach super, weiter in meiner Heimatstadt auf diesem Niveau Fußball spielen zu können. Ich sehe, dass sich im Verein etwas bewegt und entwickelt und ich habe große Lust mit der Mannschaft, aber auch persönlich anzugreifen.“

In seinen zwei Profijahren beim Adlerclub bestritt der gebürtige Münsteraner 20 Drittligaeinsätze, 18 davon in der aktuellen Saison. Hinzu kommen acht Einsätze für die U23 in der Westfalenliga (drei Tore) sowie zwei Auftritte im Krombacher Westfalenpokal (ein Tor).

http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4789316?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686215%2F