Fußball: Landesliga 4 TuS Altenberge gewinnt mit 1:0

Altenberge -

Der TuS Altenberge hat mit einem knappen 1:0-Erfolg gegen SG Bockum-Hövel durch einen Treffer von David Marx den dritten Tabellenplatz in der Landesliga 4 erobert.

Von Günter Saborowski
Christian Hölker (r.) machte in Halbzeit zwei mit einem Lattenkracher den Anfang, dann schlug der Kapitän zu: David Marx (kl. Bild) freute sich nach seinem Distanzschuss über den siegbringenden Treffer.
Christian Hölker (r.) machte in Halbzeit zwei mit einem Lattenkracher den Anfang, dann schlug der Kapitän zu: David Marx (kl. Bild) freute sich nach seinem Distanzschuss über den siegbringenden Treffer. Foto: Günter Saborowski

Mann, was das eine schwere Geburt! Knapp, aber aufgrund der Steigerung in der zweiten Halbzeit verdient, setzte sich der TuS Altenberge gegen den Tabellenletzten der Landesliga 4, die SG Bockum-Hövel, durch. Ein Distanzschuss von TuS-Kapitän David Marx in der 80. Minute bescherte den Hausherren die drei Punkte und lässt sie auf den dritten Tabellenplatz klettern.

„Der Schuss von David war der Brustlöser“, freute sich auch Trainer Florian Reckels, der ansonsten mit der ersten Halbzeit wenig zufrieden war. „Da war es ein ziemlich ereignisarmes Spiel, aber aufgrund der zweiten Halbzeit denke ich, dass wir verdient gewonnen haben“, so der Coach weiter.

Die Gäste aus Bockum-Hövel vermittelten zu Beginn der ersten 45 Minuten nicht den Eindruck eines Ligaschlusslichtes. Sie spielten aggressiv und zielstrebig nach vorne, ohne dabei jedoch Chancen zu kreieren oder Gefahr auszustrahlen.

Der TuS hingegen fand überhaupt nicht ins Spiel, was bei einigen Beteiligten lautstarkes Gerede hervorrief. David Marx, zunächst in der Dreierkette hinten spielend, Jannick Hagedorn und vom Spielfeldrand Reckels versuchten auf ihre Mannschaft einzuwirken. Mit mäßigem Erfolg. Erst nach der Pause wendete sich das Blatt.

Christian Hölker setzte mit einem Lattenkracher in der 50. Minute eine erste Duftmarke. Reckels hatte umgestellt und Marx mehr nach vorne beordert. „Ich wollte vorne mehr Präsenz zeigen“, begründete er diesen Schritt. Mit Erfolg. Zwar hatten die Gäste durch Carsten Edelkötter (52.) und Damian Manka (60.) ebenfalls zwei erwähnenswerte Möglichkeiten, aber die Spielrichtung gab Altenberge vor. Hinten brannte nichts an, da Felix Kemper alles im Griff hatte und Marx den Rücken freihielt. Nach dessen Flanke kam Kai Sandmann zu einer Kopfballchance (70.), nickte die Kugel allerdings übers Tor. Patrick Rockoff wurde Minuten später im Fünfer in letzter Sekunde geblockt, sonst hätte es in der 76. Minute schon 1:0 geheißen.

Erst als Marx nach einem verunglückten Schuss von Sandmann an den Ball kam und aus 22 Metern abzog, klingelte es endlich im Bockum-Höveler Kasten und der Sieg war eingetütet.

TuS: Wenning-Künne - Wiechert, Marx (86. Lütke Lengerich), Kemper - Risau, C. Hölker, Gerstung, Greshake, Wilpsbäumer - Hagedorn (73. Rockoff), Exner (64. Sandmann).

Tor: 1:0 Marx (80.).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6166502?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686802%2F