A-Jugend-Bezirksliga: TuS Altenberge - Borussia Münster Die Florians, die können Tore schießen

Altenberge -

Neun Tore und jede Menge weitere Chancen – die A-Jugend des TuS Altenberge hat sich beim 9:0 (3:0) beim Tabellenachten der Bezirksliga, Borussia Münster, in einen wahren Torrausch gespielt. Dreimal traf Florian Kerelaj ins Schwarze, gar viermal war Florian Schocke am Torreigen beteiligt.

Von Günter Saborowski

Und es hätte noch schlimmer ausgehen können. Borussia hatte in der Vorwoche schon hoch gegen Billerbeck verloren und war in Durchgang eins gegen Altenberge klar unterlegen – allerdings war der TuS nicht so treffsicher wie in den zweiten 45 Minuten. „Wir sollten das Ergebnis nicht zu hoch bewerten. In der nächsten Woche kommt Billerbeck zu uns“, warnt Trainer Henrik Pieper seine Mannschaft auf dem Teppich zu bleiben.

Florian Kerelaj traf in der 13. Minute zur Führung, Youri Hönighaus baute diese in der 21. auf 2:0. Zwei Minuten später traf Florian Schocke zum 3:0. Münster hätten den Anschlusstreffer durch einen Foulelfmeter erzielen können, aber auch Altenberges Keeper Jan-Fabian Winter war gut drauf und hielt.

Nach dem Pausentee legte Kerelaj in der 60. und 61. Minute per Doppelschlag zum 5:0 nach, danach traf Schocke, ebenfalls per Doppelpack, bis zum 7:0. Doch damit war noch nicht Schluss, denn Nabil El-Haji und noch einmal Schocke ließen den Gästen aus Münster keine Ruhe und machten mit ihren Treffern zum 8:0 und 9:0 den Sack endgültig zu.

http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4700478?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686802%2F