Handball: HF Reckenfeld/Greven Handballfreunde rücken zusammen

Reckenfeld/Greven -

Wegen der gesperrten Walgenbachsporthalle in Reckenfeld rücken die Handballfreunde Reckenfeld/Greven jetzt eng zusammen.

Andy Storkebaum.
Andy Storkebaum. Foto: Heidrun Riese

Die Handballfreunde Reckenfeld/Greven machen aus der Not eine Tugend und rücken eng zusammen. Und im Prinzip haben die heimischen Sportler im Hinblick auf die derzeitige Sperrung der Walgenbachturnhalle in Reckenfeld noch Glück im Unglück. „Da die meisten Trainingseinheiten unserer Teams eh in der Emssporthalle und in der Rönnesporthalle in Greven stattfinden, können die meisten Einheiten noch stattfinden“, erklärt Andy Storkebaum von den Handballfreunden.

Allerdings müsse der Verein zusammenrücken. Zeitweise würden mehrere Teams gemeinsam trainieren, was natürlich nicht ganz optimal sei. „40 Kinder zusammen in einer Halle, das ist auch die Trainer nicht einfach. Das kann nur eine Übergangslösung sein“, hofft Storkebaum, dass der Wasserschaden in der Walgenbachturnhalle schnell behoben wird.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6158005?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686801%2F