Fußball: Kreisliga A Abstiegsgipfel in Reckenfeld – Saerbeck empfängt den Spitzenreiter

Zwei ganz schwere Aufgaben warten auf die A-Ligisten aus Saerbeck und Reckenfeld. Während die Falke-Mannschaft gegen den Spitzenreiter spielt, empfängt Reckenfeld Schlusslicht Bilk.

Ben Sträter (Mitte) wird dem Falke-Team ebenso fehlen wie Kapitän Bertram Schütz.
Ben Sträter (Mitte) wird dem Falke-Team ebenso fehlen wie Kapitän Bertram Schütz. Foto: bes

Die Spiele der Kreisliga A im Überblick:

SC Reckenfeld – Westfalia Bilk

Ausgangslage

Während Bilk sich derzeit im Aufwind wähnt, immerhin drei der letzten fünf Spiele gewinnen konnte, befinden sich die Reckenfelder nach dem 1:7 gegen Ochtrup weiter auf Talfahrt.

Personal

Zu der langen Liste verletzter oder verhinderter Spieler gesellen sich nach dem vergangenen Wochenende gleich zwei prominente Namen: Kapitän Taner Gezer (rotgesperrt) und Meik Kaufmann (fünfte Gelbe) werden am Wochenende fehlen.

Julian Lüttmann

„Nominell spielt zwar der Letzte gegen den Vorletzten, für mich ist das aber kein richtiges Abstiegsendspiel mehr. Zwar ist rein rechnerisch noch etwas möglich, aber seien wir ehrlich, in den letzten Wochen hat nichts darauf hingedeutet, dass wir noch einmal die Kurve kriegen. Ich hatte das schon am vergangenen Wochenende gefordert, dass sich die Spieler mit Anstand aus der Liga verabschieden und ich fordere das auch gegen Bilk. Dass wir da ganz unten stehen hat seinen Grund, das müssen wir anerkennen, daraus müssen wir lernen. Anders als wir haben die tatsächlich noch ein paar ansehnliche Spiele hingelegt und sich sogar an uns wieder herangepirscht. Das Pendel schwingt derzeit sicher nicht auf unsere Seite – das wird ein ganz schweres Spiel.“

SC Falke Saerbeck I – DJK Arminia Ibbenbüren

Ausgangslage

Für Falke Saerbeck droht das böse Erwachen. Zur Winterpause stand die Mannschaft von Franjo Wienke noch auf einem guten sechsten Platz. In der Rückrunde konnten die Blau-Weißen jedoch nur acht Punkte holen – die drittschlechteste Ausbeute der Liga. Am vergangenen Spieltag unterlagen die Falken in Hörstel mit 0:2, während die Konkurrenz aus Halverde, Ladbergen und Uffeln punktete. Aktuell beträgt der Abstand auf SW Esch und damit zum Relegationsplatz noch sechs Zähler. An diesem Spieltag droht der Vorsprung jedoch weiter zu schmelzen. Arminia Ibbenbüren spielt eine souveräne, dominante Saison. Besonders beeindruckend war zuletzt die 6:1-Galavorstellung gegen die Aufstiegskonkurrenz aus Dörenthe. Durch diesen Sieg hat sich die Mannschaft von Vladan Dindic ein sechs Punkte Polster an der Tabellenspitze aufgebaut.

Personal

Weiterhin mangelt es Wienke an Alternativen in der Defensive. Ben Sträter und Bertram Schütz fehlen in der Innenverteidigung. Torwart Leon Berkemeyer ist langfristig verletzt.

Franjo Wienke

„Vor uns liegt sicherlich ein schweres Spiel, wir werden es aber garantiert nicht abschenken.”

http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4796318?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686801%2F