Fußball: Kreisliga B DJK in der Komfortzone, Gimbte unter Zugzwang

Greven -

Auch wenn die DJK BW Greven derzeit fünf Punkte Vorsprung hat – das Fernduell mit Gimbte um die Tabellenspitze hält an. Während die DJK beim FC Mecklenbeck antritt, muss Gimbte bei der Reserve von Gelmer antreten. Diese und die weiteren Begegnungen der Kreisliga B im Überblick.

Von Ulrich Schaper
Grevens Kapitän und Leader: Chris Helmig. 
Grevens Kapitän und Leader: Chris Helmig.  Foto: Johannes Oetz

Die Begegnungen der Kreisliga B im Überblick:

FC Mecklenbeck - DJK BW Greven

Ausgangslage

Binnen weniger Wochen haben die B-Liga-Kicker aus der Emsaue das Blatt an der Spitze gewendet – aus drei Punkten Rückstand (bei einem Spiel weniger) haben sie fünf Punkte Vorsprung (bei einem Spiel mehr) gemacht. Vom FC Mecklenbeck jedenfalls will sich der Spitzenreiter nicht aufhalten lassen.

Personal

Der ein der andere Spieler wird wohl ausfallen. Das will Trainer Talmann aber nicht als Ausrede gelten lassen: „Wir haben 15 Leute beisammen – die müssen das richten, ohne wenn und aber.“

Peter Talmann

„Egal welcher Tabellenstand unser Gegner hat, wir müssen gegen jeden Gegner hundert Prozent geben. Wir wissen, dass wir Probleme kriegen, wenn wir nicht ins Spiel kommen – dann tun wir uns auch gegen Teams von unten schwer.“

GW Gelmer II - BG Gimbte

Ausgangslage

Erst vier Zähler hat das Gelmeraner Schlusslicht um den ehemaligen Nullneuner Bernard Garling geholt, sich zuletzt gegen die DJK gut geschlagen. Nichtsdestotrotz steht Gimbte als Tabellenzweiter vor einem Pflichtsieg – das allerdings auf rotem Rasen.

Personal

Artur Kozakowski, Philipp Cornelsen und Christian Schürhoff genießen im Urlaub die Sonne Mexikos. Zudem haben Edin Sadikovic und Nico Steinkamp Probleme mit dem Sprunggelenk. Das große Fragezeichen ist die Knieverletzung von Adam Kozakowski, auch ein MRT-Termin hat keinen finalen Aufschluss gegeben.

Dragan Grujic

„Wir hatten schon mal eine bessere Vorbereitung auf ein Spiel. Wir müssen einfach zusehen, dass wir so früh wie möglich den Sack zumachen.“

VfL Senden III - SC Greven 09 II

Ausgangslage

Die Grevener haben Rang fünf weiter fest im Visier und planen trotz schwieriger Personallage einen Sieg beim Drittletzten ein. Im munteren Hinspiel gaben sie in der Nachspielzeit einen Sieg aus der Hand und kamen nur zu einem 4:4. Die Neuauflage findet am Samstag statt, weil Trainer Dennis Lammers Tags darauf einen privaten Termin hat.

Personal

Das Training der 09-Reserve fiel am Donnerstag aus, weil die Hälfte der Mannschaft krank oder verletzt ist und nur sechs Männer fit waren. Lammers muss bis zum Anpfiff am Samstagnachmittag viel telefonieren und seinen Spielern gut zureden.

Dennis Lammers

„Senden ist ein komisches Ding. Die kassieren erst eine Klatsche gegen Borussia Münster und holen dann ein 0:0 gegen Schapdetten, die einen super Lauf haben.“

SC Falke Saerbeck II - SW Esch

Ausgangslage

Den Sprung in die einstellige Tabellenregion hat Saerbecks Reserve am vergangenen Wochenende verpasst. Die Mannschaft von Trainer Peter Lüke unterlag trotz deutlichem Chancenplus mit 0:1 gegen Arminia Ibbenbüren III. SW Esch II steht aktuell auf dem achten Tabellenplatz. Besonders in der Defensive zeigt sich Esch stärker als die anderen Vereine im unteren Mittelfeld. Nur 38 Gegentore erhielt die Elf bisher.

Personal

Falke-Coach Lüke kann auf eine breite Bank bauen. Lediglich auf der Torwartposition sieht es kritisch aus. Eventuell muss Lüke seinen Schnapper an die erste Mannschaft ausleihen.

Peter Lüke

„Wir müssen endlich unsere Chancen besser ausspielen. Solche Geschenke, wie gegen Ibbenbüren, dürfen wir nicht wieder verteilen.”

http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4694646?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686801%2F