Reitsport: Hallenspringturnier des RuFV Greven Hoch hinaus in Pentrup: Heiße Duelle im Stangenwald

Greven -

Kaum ist das Dressurturnier beim Reit- und Fahrverein Greven vorbei, da gehen die Vorbereitungen für das große Springturnier weiter. Der Parcours wird aufgebaut, die Abreitehalle hergerichtet und Blumen für die Verschönerung des Parcours geliefert.

Von Jana Schulze Gronover

An diesem Wochenende zeigen die Reiter aus der Umgebung wieder so manch ansehnlichen Parcourslauf auf der Anlage in Pentrup – so viel ist sicher. Bereits heute (10. März) geht es los mit den jüngsten Pferden des Turniers.

Vier Abteilungen Springpferdeprüfungen der Klasse A und L stehen auf dem Plan. Selbst Profis wie Felix Haßmann, Hans Thorben Rüder oder Jana Wargers lassen es sich hierbei nicht nehmen, ihre jungen Pferde selbst vorzustellen. Am Nachmittag und Abend gibt es Amateurprüfungen der Klasse A und L zu sehen. Am Samstagmorgen (11. März) geht es dann ab 8 Uhr weiter mit den jungen Pferden. Springpferdeprüfungen der Klasse L und M stehen auf dem Plan, bevor am Nachmittag Prüfungen der Klasse L und M stattfinden. Am Abend ist noch eine Springprüfung der Klasse M mit Stechen geplant.

Am Sonntag (12. März) wird es wie in jedem Jahr wieder spannend, denn dort gibt es neben Springprüfungen der Klasse L und M das abschließende S-Springen ab 16 Uhr. In den vergangenen Jahren haben sich die Springreiter mehrfach heiße Duelle im Stechen um den Sieg geliefert. Neben professionellen Lokalmatadoren wie Jana Wargers oder Hans Thorben Rüder werden hier auch Nachwuchstalente wie Vicky Venschott im Parcours zu sehen sein.

Ein interessantes Wochenende mit einer bunten Mischung aus Amateur- und Profiprüfungen sowie jungen und erfahren Pferden machen in jedem Jahr das große Springturnier des RuF Grevens aus.

http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4692492?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686801%2F