Reiten: Westfalen-Woche
Top-Athleten mit Nachwuchspferden stehen im Schaufenster

Münster -

Prominente Starter, zumeist unterwegs mit vielversprechenden Nachwuchspferden, haben für die Westfalen-Woche in Handorf gemeldet. In den kommenden Tagen stehen zahlreiche Prüfungen auf dem Programm an der Sudmühlenstraße.

Montag, 22.07.2019, 16:32 Uhr
Auch Katrin Eckermann und Chao Lee, hier beim Bundeschampionat, stehen auf der Teilnehmerliste der Westfalen-Woche. Foto: René Penno

Das „große Schaufenster der Westfälischen Pferdezucht“ öffnet sich am Dienstag. So bezeichnet das gastgebende Westfälische Pferdestammbuch die Westfalen-Woche, die bis Sonntag an der Sudmühlenstraße neben der traditionellen Fohlen-Auktion am Mittwoch Reitsport (fast) rund um die Uhr anbietet.

Mehr als 1000 Startplätze sind im Vorfeld für die 56 Prüfungen reserviert worden, prominente Reiter haben ihr Kommen angekündigt. Ingrid Klimke, die gerade beim CHIO in Aachen in der Vielseitigkeit die Einzel- und Teamwertung gewonnen hat, Gerrit Nieberg, Jens Baackmann, Katrin Eckermann, die Haßmanns, die Familie Merschformann oder die Dressurreiter Beatrice Buchwald, Sabrina Geßmann oder Sophie Holkenbrink – sie alle satteln in Handorf-Sudmühle.

Dabei wollen gerade die Springreiter nicht nur ihre vierbeinigen Nachwuchs-Hoffnungen präsentieren, sich mit ihnen um den Titel „Westfalen-Champion 2019“ bewerben oder für das Bundeschampionat qualifizieren. Auch die schon etablierteren Pferde bekommen bei schweren Prüfungen ihre große Bühne. Auf der Youngster-Tour mit einem Zwei-Phasen-Springen am Dienstag und dem Finale am Mittwoch oder auf der Großen Tour mit einer Prüfung am Eröffnungstag und dem Zwei-Sterne-Springen mit Siegerrunde am frühen Mittwochabend.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6797961?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F
Negativrekord statt Befreiung: Preußen Münster spielt 1:1 gegen Eintracht Braunschweig
Die Megachance nach wenigen Sekunden: Heinz Mörschel (beim Schuss) und Luca Schnellbacher hatten hier kein Glück.
Nachrichten-Ticker