Fußball: 3. Liga
Drei freie Stellen und zwei kleine Fragezeichen im Preußen-Kader

Münster -

Das Puzzle ist fast komplett, das Motiv bereits mehr oder weniger erkennbar: Preußen-Sportdirektor Malte Metzelder geht bei den Personalplanungen in die finale Runde und sagt, welche drei Stellen noch zu besetzen sind. Zudem äußert er sich zur Zukunft von Oliver Schnitzler und Danilo Wiebe. Von Thomas Rellmann
Samstag, 08.06.2019, 10:00 Uhr
Veröffentlicht: Samstag, 08.06.2019, 10:00 Uhr
Preußen-Keeper Oliver Schnitzler darf gehen, fraglich ist, ob er auch gehen will. Foto: Jürgen Peperhowe
Mit den Verpflichtungen von Seref ­Özcan und Julian Schauerte ist der SC Preußen in dieser Woche zwei große Schritte vorangekommen bei der Kaderplanung. Ohnehin ist Sportdirektor Malte Metzelder sehr weit im Vergleich zur Drittliga-Konkurrenz, bei der es aktuell zumeist weitaus größere Fragezeichen gibt.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6673675?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F
Gebrochene Teddybeine und verschluckte Buntstifte
Nach dem Röntgen steht fest: Stoff-Schneemann Olaf hat ein gebrochenes Bein. Die fünfjährige Leni und die Ärzte haben ihn behandelt – und gekuschelt.
Nachrichten-Ticker