Volleyball: Bundesliga Frauen
Mersmann verlässt USC, Hindriksen sehr fraglich, Kandidatinnen aus Holland

Münster -

Der USC Münster strickt im Augenblick fleißig am Kader für die neue Saison. Sicher ist, dass Teresa Mersmann geht. Auch der Abschied von Kapitänin Mareike Hindriksen droht. Allerdings gibt es in den Niederlanden potenzielle Kandidatinnen, die an den Berg Fidel wechseln könnten. Von Wilfried Sprenger
Mittwoch, 24.04.2019, 17:30 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 24.04.2019, 17:30 Uhr
USC-Trainer Teun Buijs sucht neue Spielerinnen. Annick Meijers (oben re.) und Sarah van Aalen (unten re.) sind Kandidaten. Gespräche mit Mareike Hindriksen (oben li.) haben noch zu keiner Entscheidung geführt. Teresa Mersmann (unten li.) geht zurück in den Sand. Foto: pp (3), FIVB (2)
Titelverteidiger Schwerin und Herausforderer Stuttgart kämpfen ab Samstag um die Deutsche Meisterschaft, derweil präpariert sich der USC Münster bereits für die neue Spielzeit. Nach zweiwöchiger Pause nahm der Bundesligist am Mittwoch das Training wieder auf.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6563644?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F
Aufklärungsarbeit über politischen Salafismus: Bevor es zu spät ist
Deler Saber ist Kurde und Deutscher Staatsbürger und hat früher in Bagdad gelebt und studiert. Vor über 20 Jahren kam er nach Deutschland, seit 2000 lebt er in Münster. Die Stadt, sagt er, sei zu seiner Heimat geworden, die er nicht mehr verlassen will.
Nachrichten-Ticker