Reiten: Weltmeisterschaften Voltigiererin Kay und Longenführerin Menke auf dem Weg nach Tryon

Münster -

Die Deutschen Jugend-Meisterschaften in München verliefen für Longenführerin Dina Menke und die Athleten des PSV Haus Getter nicht komplett nach Wunsch. Bei den Weltreiterspielen in Tryon wollen sie und Sarah Kay nun ein Ausrufezeichen setzen.

Von Henner Henning
Sarah Kay und Sir Valentin sind bei den Weltreiterspielen und starten in der kommenden Woche in die Voltigier-Konkurrenz.
Sarah Kay und Sir Valentin sind bei den Weltreiterspielen und starten in der kommenden Woche in die Voltigier-Konkurrenz. Foto: Daniel Kaiser

In den Genuss einer ruhigen Minute sind Dina Menke und Sarah Kay zuletzt kaum noch gekommen. In der vergangenen Woche ging es mit den Nachwuchs-Voltigierern des PSV Haus Getter zu den Deutschen Jugend-Meisterschaften nach München. Kaum zurück aus Bayern folgte am Dienstag die große Reise von Münster via München und Charlotte nach Tryon – zu den Weltreiterspielen.

Einmal Tasche aus- und gleich wieder einpacken. Das war das Programm von Menke am Montag, die Longeführerin von Athletin Sarah Kay hatte eine Menge zu erledigen. Unter anderem die Aufarbeitung der Titelkämpfe in München, die nicht zur 100-prozentigen Zufriedenheit verliefen. „Es hat nicht so geklappt wie erhofft“, sagte Menke. „Aber ich bin stolz, wie sich alle durch die Wettbewerbe gekämpft haben.“

Dies galt für Philipp Stippel (kl. Foto), der sich als EM-Achter Chancen auf Edelmetall ausgerechnet hatte. Doch der Wechsel seines Pferdes von Sir Valentin, das wegen der WM in Tryon nicht dabei war, auf World Wide war mit Problemen verbunden. Sein neuer vierbeiniger Partner war erstmals seit einem Jahr wieder im Einsatz – und das merkte man World Wide in der Olympia-Halle an. „Für Philipp war es schwierig zu turnen, der Rhythmus passte nicht. Das Pferd war die Turnieratmosphäre nicht gewöhnt, schon in der ersten Kür haben sie Punkte gelassen, die sie nicht mehr aufholen konnten“, sagte Menke als seine Longenführerin. So war letztlich Platz fünf „das Optimum“.

Gemischte Gefühle gab es nach den Meisterschaften auch bei Anna Löw. Unter die besten zehn, vielleicht sogar unter die besten fünf sollte es für die Voltigiererin gehen. Mehr als Rang 15 unter den 23 Finalisten aber sprang nicht heraus. „Dieses Ergebnis ist schon schwer zu analysieren. World Wide war etwas nervös, das hat bei Anna zu kleineren Unsicherheiten geführt. Aber sie hat viel Gutes gezeigt und ihren neuen Flic-Flac-Abgang durchgehend gestanden. Wir sind nicht mit einem schlechten Gefühl nach Hause gefahren“, meinte Menke. Denn wie Stippel war auch Löw beste Starterin aus den westfälischen Reihen.

Dies glückte ihr ebenfalls im Doppel mit Fabian Pentrop. Das PSV-Duo, das bei seiner DJM-Premiere die schwere Kür auf Floresco sicher durchturnte, führte Kay an der Longe zu Platz sechs. Dabei lagen Löw/Pentrop nach dem ersten Durchgang als Dritte auf Medaillenkurs und zeigten auch danach eine „solide Leistung“ (Menke), die sich in den Noten nur nicht niederschlug. „Das war nicht nachvollziehbar, gehört aber dazu“, so Menke.

Die DJM ist nun abgehakt, jetzt wird alles ein paar Nummern größer. Menke betritt in Tryon Neuland, erstmals ist sie bei den Weltreiterspielen dabei. „Das ist für mich ein großes Erlebnis. Wahrscheinlich bin ich als Longenführerin die Nervöseste“, sagte sie vor dem Abflug an die amerikanische Ostküste, wo Sir Valentin nach seinem ersten Flug überhaupt schon auf Menke und Kay wartete. „Mal sehen, wie er alles verkraftet hat. Aber wenn er fit ist, dann kann Sarah im besten Fall um eine Medaille kämpfen.“

Kay hat mit ihren 25 Jahren schon reichlich Championatserfahrung gesammelt, gewann vor vier Jahren in Frankreich WM-Bronze und war sowohl 2011 als auch 2017 EM-Zweite. Die Verletzung im Sprunggelenk und die Knieblessur aus dem Sommer sind ausgestanden, die letzten Einheiten vor dem Abflug ließen die „etwas holprige Vorbereitung“ (Menke) vergessen. Am Dienstag beginnen die Wettkämpfe der Voltigierer – an ruhige Minuten ist also für Kay und Menke noch lange nicht zu denken.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6043279?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F