Münster-Marathon Vom Marathon zum Fußballplatz

Münster -

Die Laufsportfreundinnen sicherten sich nicht nur den Sieg bei den Frauen-Staffeln, sondern knackten in 2:56,06 quasi im Vorbeilaufen auch noch die Dreistunden-Marke.

Strahlende Siegerinnen: Farina Lennartz, Julia Große Leusbrock und Ilka Busse (v.l.).
Strahlende Siegerinnen: Farina Lennartz, Julia Große Leusbrock und Ilka Busse (v.l.). Foto: Ansgar Griebel

Eigentlich waren sie nur angetreten, um Spaß zu haben. Na ja, vielleicht auch, um die Drei-Stunden-Marke zu knacken, und falls es sich ergibt, die schnellste Staffel zu werden. Warum nicht? Im Ziel hatten Farina Lennartz, Julia Große Lesubrock, Ilka Busse und Eva Tingelhoff von den Laufsportfreunden Münster dann gleich alle Fliegen mit einer Klappe erschlagen – und waren entsprechend zufrieden. Gefeiert wurde dann aber nur zu dritt. Tingelhoff lief direkt durch, am Nachmittag wurde das Fußballspiel von GW Amelsbüren angepfiffen – mit der laufstärksten Akteurin. Das Warmlaufen zumindest konnte sie sich schenken.

Zum Special

Alle weiteren Informationen zum Münster Marathon finden Sie in unserem Online-Special .

Links zu den Ergebnis-Seiten

Ergebnisse des aktuellen Marathons (ab 9.9.2018):

Zu den Live-Ergebnissen 2018 (Einzelläufer)

Zu den Live-Ergebnissen 2018 (Staffel)

Ergebnisse der vergangenen Marathonläufe in Münster:

Zu den Ergebnissen 2002 bis 2017 (Einzelläufer)

Zu den Ergebnissen 2006 bis 2017 (Staffeln)

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6037669?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F