Tennis: Bezirksmeisterschaften
Rosnowska gewinnt Endspiel, Wahl wieder Zweiter

Münster -

Ein Neuling in der Szene holte sich den Titel bei den Bezirksmeisterschaften in Billerbeck. Anastazja Rosnwoska, die erst ab Sommer für den TC Union Münster in der 2. Liga aufschlägt, besiegte im Endspiel Pauline Hirt. Matthias Wahl aus Hiltrup hatte im Männer-Finale das Nachsehen.

Montag, 29.01.2018, 15:42 Uhr aktualisiert: 29.01.2018, 16:10 Uhr
Anastazja Rosnowska  Foto: TCU

Der Titel der Tennis-Bezirksmeisterin in der Halle bleibt in den Reihen des TC Union Münster. Nachdem im Vorjahr Ria Dörnemann – sie fehlte diesmal in Billerbeck – das Turnier gewonnen hatte, war nun Anastazja Rosnowska erfolgreich. Der Neuzugang des Zweitligisten wurde top-gesetzt seiner Favoritenrolle gerecht und bezwang im Endspiel dann die amtierende Westfalenmeisterin Pauline Hirt (TC Deuten) mit 3:6, 7:6, 6:4. Die Endspielkonkurrentinnen waren ohne Pro­bleme und Satzverlust ins Finale eingezogen, in dem sie sich ein Duell mit Aufs und Abs lieferten. „Es gab echt gute Szenen, dann aber auch unverständliche, leichte Fehler auf beiden Seiten. Aber Anastazja hatte sich danach wieder gut im Griff, das war vor allem mental eine starke Leistung“, lobte Unions Coach Thomas Heilborn den 18 Jahre alten Neuzugang, der vom DTV Hannover kommend den TC Union ab Sommer verstärken soll.

Seine zweite Finalniederlage nach 2017 musste Matthias Wahl vom Westfalenligisten 1. TC Hiltrup hinnehmen. Vor zwölf Monaten war der diesmal fehlende Carlo Bückmann zu stark, diesmal scheiterte er mit 3:6 und 3:6 an Jannik Röttlingsberger vom Dorstener TC, der Nummer eins der Setzliste. Im Halbfinale bezwang Wahl Lars Hartmann vom THC (7:6, 6:1), Röttlingsberger setzte sich gegen Justus-Paul Drees vom 1. TC Hiltrup (6:3, 6:4) durch.

Bei den Herren 40 machte sich Michael Thiemann (SV 91 Münster) ein passendes Geschenk. Genau am Tag seines 41. Geburtstags bezwang er Sebastian Groß (THC Münster) mit 6:4, 2:6, 6:4. In der Konkurrenz der Herren 60 musste Reinhard Wilhelmer (TC St. Mauritz) das Finale gegen Martin Moriße (GW Telgte) aufgeben.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5467637?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F
Kultur als Klebstoff der Gesellschaft
Freuen sich auf den Schauraum (v.l.): Julia Kroker (Arbeitskreis Museen in Münster), Frauke Schnell (Leiterin Kulturamt), Matthias Lückertz (Sprecher der Kaufleute Salzstraßenviertel) sowie Bernadette Spinnen und Fritz Schmücker (beide Münster Marketing).
Nachrichten-Ticker