Beachvolleyball: Weltserie Behrens jubelt über fünften Platz in Den Haag

Münster -

Platz fünf erreichte Kim Behrens, die für den USC Münster startet, beim Turnier in Den Haag gemeinsam mit Partnerin Sandra Ittlinger. Bei der Indoor-Veranstaltung holte die 25-Jährige damit das beste Resultat ihrer Laufbahn auf der Weltserie.

Von Henner Henning
Mit Platz fünf, dem besten Ergebnis ihrer Weltserien-Karriere, beendete Kim Behrens das Turnier in Den Haag.
Mit Platz fünf, dem besten Ergebnis ihrer Weltserien-Karriere, beendete Kim Behrens das Turnier in Den Haag. Foto: FIVB

Mit dem besten Weltserien-Ergebnis ihrer Karriere hat Kim Behrens (USC Münster) mit Sandra Ittlinger (TuSa 06 Düsseldorf) das Vier-Sterne-Turnier in Den Haag beendet. Über Rang fünf, 480 Weltranglistenpunkte und 6000 Dollar Preisgeld durfte sich das deutsche Duo freuen, das nun mit mächtig Rückenwind in das Indoor-Masters der europäischen Serie in Pelhrimov (Tschechien) gehen kann.

Mit zwei Erfolgen in den ersten drei Partien hatten sich die 25-jährige Behrens und ihre zwei Jahre jüngere Partnerin in das Achtelfinale gespielt, in dem sie auf die Japanerinnen Miki Ishii/Megumi Murakami trafen – und diese in beiden Sätzen (21:16, 21:16) deutlich beherrschten.

Als ungleich schwerer und nicht lösbar stellte sich die Aufgabe in der Runde der letzten acht dar. Maria Antonelli(Carol (Brasilien) – die WM-Fünften des vergangenen Jahres verloren erst im Endspiel gegen April Ross/Alexandra Klineman (USA) mit 12:21, 15:21 – waren beim 21:18, 21:16 zu stark und beförderten Behrens/Ittlinger aus dem Turnier, das für sie aber dennoch ein erfolgreiches war.

http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5406288?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F