Beachvolleyball: Smart-Beach-Cup Feld auf dem Schlossplatz so prominent wie noch nie besetzt

Münster -

So prominent wie noch nie ist der Auftakt der Smart-Beach-Tour Anfang Mai in Münster besetzt. Nicht nur die beiden Olympiasiegerinnen von Rio, Laura Ludwig und Kira Walkenhorst, verleihen dem Turnier eine besondere Note, sondern auch holländische und lettische Gäste.

Julia Sude (l.) und Chantal Laboureur spielen auch in Münster. 
Julia Sude (l.) und Chantal Laboureur spielen auch in Münster.  Foto: dpa

Zum achten Mal macht die Smart-Beach-Tour in Münster Station. Aber so gut besetzt wie in diesem Jahr war das Auftaktturnier der nationalen Serie noch nie. Vom 5. bis 7. Mai erstrahlt der Schlossplatz im Glanz olympischer Medaillen sowie WM-, EM- und DM-Titeln. Die Rio-Siegerinnen und Weltranglistenersten Laura Ludwig/Kira Walkenhorst (Hamburger SV) führen die Setzliste bei den Frauen natürlich an. Mit Chantal Laboureur und Julia Sude (Stuttgart/Friedrichshafen) hat sich auf dem dritten Weltranglistenplatz ein weiteres Team in der internationalen Spitze etabliert.

Bei den Männern bekommen die Deutschen Meister Markus Böckermann/Lars Flüggen (Hamburger SV) nicht nur die nationale Konkurrenz durch das zweite Nationalteam Armin Dollinger/Jonathan Erdmann (Garching/Berlin), zu spüren, sondern auch international starke Gegner: Aus Lettland reisen die Ex-Europameister Aleksandrs Samoilovs/Janis Smedins an. Mit den beiden Holländern Alexander Brouwer/Robert Meeuwsen schlagen auch die Bronzemedaillengewinner von Rio auf.

http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4791360?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F