Fußball: Westfalenliga
Heeke nach 1:1 restlos bedient

münster -

Das Ergebnis war dem Gievenbecker Trainer eindeutig zu wenig: Nur 1:1 hieß es am Ende der Begegnung des 1. FC Gievenbeck beim SV Zweckel.

Sonntag, 12.03.2017, 20:38 Uhr aktualisiert: 12.03.2017, 20:42 Uhr

Benjamin Heeke war bedient. Restlos. „Wir haben kein Fußball gespielt. Weil es nicht ging“, haderte der Trainer des 1. FC Gievenbeck nach dem 1:1 (0:0) beim SV Zweckel mit dem Untergrund. „Lange Bälle ist nicht unser Spiel. Das trainieren wir auch nicht“, ergänzte der FCG-Coach. Aber er fand auch deutliche Worte an die Adresse der eigene Elf: „Ich verstehe es nicht, dass wir uns nach der Führung eingeigelt haben, anstatt den Druck hoch zu halten.“ Sein Team zog sich ohne Anweisung in der Endphase zurück, spielte dabei häufig auf Zeit. Die Folge: der Ausgleich in der Nachspielzeit durch Norman Seidel (90.+3). Zuvor führte Gievenbeck, wenn auch durch ein Eigentor des Schlusslichts mit 1:0 (75.).

Einiges, zumindest das Ergebnis, hätte anders ausgesehen, hätte Fabian Gerick den Vorsprung ausgebaut. Doch bei einem Konter (85.) von der Mittelinie wurde er ein-, dann überholt – und gestoppt.

FCG: Eschhaus – Sabe, Strothmann, Krasenbrink, von der Ley – Bezhaev – Wulfert, Geisler (71. Canisius) – Altun (90. Natrup), Niemann (82. Gerick), Brüwer.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4698826?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F
Vorbild Utrecht: Denkt Münster beim Thema Fahrradparken zu klein?
7600 Plätze hat die Radstation am Bahnhof in Utrecht bereits, jetzt wird sie auf über 10 000 ausgebaut. Für Münsters Radstation-Inhaber Georg Hundt könnte Utrecht ein Vorbild sein, um auch am münsterischen Hauptbahnhof die Probleme zu lösen.
Nachrichten-Ticker