Laufsportfreundinnen gemeinsam stark Cross-DM: LSF mit Altersklassen-Mannschaft vorn / Lernerfolg für Brillux-Athleten

Münster -

Nun ja, dass die münsterischen Leichtathleten bei den deutschen Cross-Meisterschaften in Löningen nicht in allererster Reihe laufen würden, war angesichts der national und international hoch dekorierten Konkurrenz vorhersehbar. Und dann kehrten sie doch mit einem Titel zurück: In der Mannschaftswertung der Altersklasse W 35 bis 45 gewann das Trio der Laufsportfreunde (LSF) mit Miriam Schröder, Jana Kappenberg und Eva Schönfeld. Mit 53 Punkten sicherten sich die drei Platz eins vor dem TSV Kronshagen/Kiel (60 Punkte).

Von Jürgen Beckgerd
Musste im Finish die Konkurrenz ziehen lassen: Tom Thiemann von der LG Brillux Münster.
Musste im Finish die Konkurrenz ziehen lassen: Tom Thiemann von der LG Brillux Münster. Foto: Ralf Görlitz

In der Frauen-Einzelwertung belegten Miriam Schröder über 5,84 Kilometer in 23,17 Minuten Platz 30 (3. W 40), Jana Kappenberg (24,24) Rang 74 (5. W 35) und Eva Schönfeld Platz 13 der W 24 in 29,38 Minuten.

Tom Thiemann von der LG Brillux Münster lief über die 5,84 Kilometer lange Strecke bei den U-20-Junioren beim Sieg des Freiburgers Markus Görger in 18,52 Minuten auf Platz 32 in 20,59 Minuten. „Er hatte sich mehr vorgenommen“, bedauerte Trainer Jörg Riethues den Einbruch seines Schützlings nach knapp der Hälfte des Rennens. Thiemanns Vereinskamerad Oskar Enseling startete in der U 18 und belegte in 16,19 Minuten über 4,36 Kilometer Platz 53. „Die Deutschen waren wohl noch eine Nummer zu groß“, schilderte Riethues den Lernerfolg. Frederike Straeten musste krankheitsbedingt den DM-Start kurzfristig absagen.

In den Altersklassen machten erwartungsgemäß die LSF Münster auf sich aufmerksam: Delia Krell-Witte lief in der W 55 auf Platz vier in 26,52 Minuten, dicht gefolgt von Anne Holtkötter, die in 27,33 Minuten über die 5,84 Kilometer auf Rang fünf kam. Susanne Rellensmann lief in 29,10 auf Platz zwölf. Michael Holtkötter (M 60) kam in 25,35 auf Platz 15 und Bernhard Kreienbaum in 35,55 auf Rang zwölf der M 75.

http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4698457?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F