Fußball: Amateurligen Gievenbeck und Roxel wollen sich Luft verschaffen

Münster -

Der SC Münster 08 möchte sich in der Landesliga-Spitze behaupten. Der BSV Roxel braucht beim SV Rödinghausen II Punkte gegen den Abstieg, und auch Westfalenliga-Rivale 1. FC Gievenbeck möchte beim Schlusslicht SV Zweckel den Abstand nach unten vergrößern.

Eric Sabe und der 1. FC Gievenbeck müssen nach Zweckel. 
Eric Sabe und der 1. FC Gievenbeck müssen nach Zweckel.  Foto: Jürgen Peperhowe

Um 15 Uhr ist Anstoß auf den Fußballplätzen am Sonntag. Zumindest bei den Männern. Die Frauen von Wacker Mecklenbeck sind erst um 15.30 Uhr gefordert. Die A-Jugend des SC Preußen spielt schon am Samstag um 13 Uhr zu Hause.

Westfalenliga

SV Zweckel - 1. FC Gievenbeck

Noch liegen zwischen den Gievenbeckern und dem ersten Abstiegsrang sieben Punkte. Allerdings hat der Liga-14. Bad Westernkotten noch zwei Nachholspiele in der Hinterhand, kann also verkürzen. Ein FCG-Sieg am Sonntag beim Schlusslicht, das erst einen Sieg auf der Habenseite hat, würde eine Zuspitzung der Situation verhindern. Allerdings: Der SV Zweckel knöpfte im Saisonverlauf dem SC Delbrück und TuS Haltern (je 0:0) einen Zähler ab und bezwang Preußen II (3:0). Maximilian Franke (Urlaub) fällt ebenso aus wie Christian Keil (Bänderriss). „Die Situation ist uns bewusst. Aber am Ende steht man dort, wo man hingehört. Das wird bei uns nicht einer der letzten drei Tabellenplätze sein. Es wird einstellig. Und damit meine ich nicht Platz neun“, sagt FCG-Trainer Benjamin Heeke.

SV Rödinghausen II - BSV Roxel

Kann der BSV Abstiegskampf? Ein Thema, das Mannschaft und Verein, nachdem einige Akteure vor Wochenfrist unter Form blieben, beschäftigt. Das 2:1 aus dem Hinspiel ist wohl kaum ein Maßstab. Aufgrund einer am vergangenen Sonntag erlittenen Sehnenzerrung im Oberschenkel fällt Patrick Gockel bis auf Weiteres aus. Passen müssen auch Julian Seeger und Fabian Berk (Knieprobleme). Ein Fragezeichen steht hinter dem Einsatz von Daniel Neuhaus. Der Torhüter ist zwar seit drei Wochen wieder im Training, aber noch nicht beschwerdefrei. „Der Gong hat geschlagen. Ich erwarte von der Mannschaft leistungsmäßig eine echte Reaktion. Wir sollten uns nicht auf die direkten Duelle gegen Mitkonkurrenten verlassen. Wir müssen abliefern“, so BSV-Trainer Stephan Zurfähr.

Landesliga

SC Münster 08 - Borussia Emsdetten

Den zweitplatzierten SC Münster 08 trennen vier Punkte von der SpVg Beckum – und somit von Platz eins. Falls das Team oben angreifen möchte, sind drei Punkte gegen Borussia, aktuell Achter, wohl Pflicht. Gunnar Weber, Patrick Fechtel, Sven Annas, Fabian Stiller und Mark Behling sind wieder einsatzbereit. Aljoscha Kottenstede und Yannik Johannknecht sind verletzt, Timo Twachtmann und Daniel Speerschneinoch fraglich.

„Wir beschäftigen uns nicht mit der Tabelle und freuen uns nur auf das Spiel“, betont Nullacht-Trainer Mirsad Celebic.

Bezirksliga

BW Aasee - Teuto Riesenbeck

Aasee kann mit einem Sieg die Distanz zu den gefährdeten Plätzen weiter vergrößern – und das ist auch das Ziel des derzeitigen Tabellensiebten gegen den -zehnten. Bis auf die beiden Langzeitverletzten Nico Borcherding und Julian Sandner können die Blau-Weißen aus dem Vollen schöpfen. „Wir müssen die Grundtugenden abrufen: Willen, Galligkeit und Laufbereitschaft. Wir haben unser Ziel noch nicht erreicht, also müssen wir daran anknüpfen, was wir zum Jahresstart gezeigt haben“, erklärt BWA-Co-Trainer Torben Steens.

SV Ibbenbüren - 1. FC Gievenbeck II

Die Gievenbecker Zweite unterlag zuletzt 0:2 gegen Wilmsberg. Ibbenbüren konnte sich, da spielfrei, ausruhen. Hüben wie drüben geht es am Sonntag auch darum, den jeweils guten Mittelfeldplatz durch einen Sieg zu festigen. Auf Gievenbecker Seite fällt Daniel Golparvari aus, ansonsten können die Gäste auf einen vollen Kader bauen. „Wir wollen in Ibbenbüren auf jeden Fall gewinnen, um in Sichtweite von Platz fünf zu bleiben und nicht unten reinzurutschen“, so FCG-Trainer Stefan Bischoff.

A-Junioren-Bundesliga

Preußen Münster - Bayer Leverkusen

Zwei Remis‘ und ein Sieg – die U 19 des SC Preußen geht nach den bisherigen Resultaten gestärkt in die Partie gegen den Tabellenvierten. Freitag standen nur 13 Feldspieler zur Verfügung. Adrian Knüver, Jonas Weid und Simon Homann fallen verletzt aus. Der Grippevirus stoppt Jannik Enning,Hüseyin Düzgün, Jonas Ströcker und Malik Durmus. „E in harter Brocken. Aber die letzten Ergebnisse machen Mut.Wir werden zwar defensiver auftreten, uns aber nicht verstecken“, sagt Preußen-Trainer Cihan Tasdelen.

Frauen-Westfalenliga

VfL Billerbeck - Wacker Mecklenbeck

Wacker richtet den Blick vor allem darauf, den Abstand zu den gefährdeten Tabellenregionen möglichst auszubauen. Dafür wäre ein Sieg des Tabellenelften gegen den -siebten hilfreich. Mannschaftskapitänin Maike Lewandowski steht wieder zur Verfügung, fraglich ist der Einsatz von Lara Pahlig. „Billerbeck ist keine Laufkundschaft, aber wir haben eine realistische Chance“, erläutert Wacker-Trainer André Frankrone.

http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4694536?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F