Fußball: 3. Liga Preußen trainieren unter Steffen

Münster -

Trainer Horst Steffen hat am Dienstag die Trainingsarbeit beim SC Preußen Münster aufgenommen. Der 47 Jahre alte Coach des Fußball-Drittligisten ist nach dem 0:1 in Aalen wieder extrem stark unter Druck geraten. Münster ist Vorletzter der 3. Liga.

Von Alexander Heflik
Erlebt eine schwierige Situation in Münster: Trainer Horst Steffen
Erlebt eine schwierige Situation in Münster: Trainer Horst Steffen Foto: Jürgen Peperhowe

Der SC Preußen Münster hat am Dienstag mit der Übungseinheit um 15 Uhr die Trainingswoche begonnen. Trainer Horst Steffen begrüßte nahezu alle Spieler zurück, einzig Benjamin Schwarz bestritt eine individuelle Einheit. Damit war auch die Frage einer Trainer-Beurlaubung für den Moment beantwortet. Der 47-Jährige leitete die Übungseinheit.

Doch weiterhin ist nicht geklärt dabei die Zukunft von Trainer Horst Steffen. Sportvorstand Carsten Gockel sprach stellvertretend für das Präsidium, dass das Thema am Montag und Dienstag besprochen und analysiert wurde. Aber: „Wir werden uns nicht an den Debatten im Umfeld beteiligen.“ Sowohl eine zeitnahe Beurlaubung des Trainers Horst Steffen steht aber offenbar zur Diskussion wie auch eine Art Schonfrist für die nächsten Pflichtspiele. Steffen hat eine Vertrag bis zum 30. Juni 2017.

Kommentar zur Krise bei Preußen Münster

Mentalität gesucht bei den Preußen

Drei Tage nach der blamablen 0:1-Niederlage bei VfR Aalen versucht der SCP wieder Boden unter die Füße zu bekommen. Am Sonntag steht das wichtige Zweitrundenspiel im DFB-Pokal gegen SpVgg. Erkenschwick auf dem Programm. Die Preußen benötigen zum Ende der Saison unbedingt die Qualifikation für den DFB-Pokal, die Finanzspritze ist für den Club wichtig. Eher unwahrscheinlich scheint nach der Talfahrt der letzten Wochen, dass es die Adlerträger zum Saisonende noch unter die ersten vier in der Tabelle schaffen, was ebenfalls den Sprung in die Hauptrunde des DFB-Pokal bedeuten würde.

http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4350014?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F