Futsal: Westfalenauswahl UFC-Quintett mit Platz zehn nicht zufrieden

Münster -

Die Damen des UFC Münster feierten am Wochenende den nächsten Triumph, die Herren hatten noch spielfrei. Sie schickten aber gleich fünf Akteure zur Westfalenauswahl, die allerdings ein enttäuschendes Turnier verlebte.

Von Ansgar Griebel
UFC-Spielerin Carolin Schröder (r.) traf im Ligaspiel gegen die Panthers aus Köln.
UFC-Spielerin Carolin Schröder (r.) traf im Ligaspiel gegen die Panthers aus Köln. Foto: Mario Witthake

Der UFC Münster hatte am Wochenende spielfrei, seine Spieler nicht: Gleich fünf UFC-Akteure traten beim Ländervergleich in Duisburg für die Westfalenauswahl an.

Doch Enrique Mota, Bartosz Mazurkiewicz, Michael Szymanski, Christoph Rüschenpöhler und Eduard Nickel konnten dem Team den enttäuschenden zehnten Rang in der Turnierendabrechnung nicht ersparen.

Erfolgreicher schlugen sich am Wochenende die Futsal-Ladies, die sich im Punktspiel gegen die Futsal Panthers Köln mit 6:1 durchsetzten. Die Tore erzielten Wendel (2), Beckers, Schröder, Schlautmann, Lengersdorf.

Für die frisch gebackenen Vize-Hallenkreismeister war das die gelungene Generalprobe für die am kommenden Wochenende anstehenden Stadtmeisterschaften in Nienberge.

http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3747300?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F