Handball: Landesliga Westfalia holt 25:24-Auswärtserfolg in Werther

Münster -

Einen wertvollen Auswärtssieg feierte Westfalia Kinderhaus mit dem 25:24 über den TV Werther. Das Spiel war permanent auf des Messers Schneide. Nach enttäuschenden Resultaten im Dezember war der Erfolg umso wichtiger.

Slawomir Cabon freute sich über den Westfalia-Sieg.
Slawomir Cabon freute sich über den Westfalia-Sieg. Foto: Jürgen Peperhowe

Ende gut, alles gut: Auch wenn Trainer Slawomir Cabon in Werther ein „zähes Ringen“ gesehen hatte, stand beim Abpfiff doch ein 25:24 (12:13)-Erfolg der Landesliga-Handballer von Westfalia Kinderhaus auf der Anzeigentafel. 50 Minuten lang hatte sich keins der beiden Teams entscheidend absetzen können, ehe die Gäste aus Kinderhaus – scheinbar – den entscheidenden Zwischenspurt einlegten. Vom 19:19 zog die Carbon-Truppe auf 22:19 davon, schien beim 24:20 auf dem besten Weg zu einem nervenschonenden Sieg – und vergaß dann „den Deckel draufzumachen“, wie Cabon monierte. W estfalia-Tore: Spreer (6), Bölscher (5), Aleff, Dreskornfeld (je 3), Schöler, Siering, Micke (je 2) Bieletzki (1/1), Schulz (1).

http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3731733?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F