Fußball: Niederländische Ehrendivision FC Twente feuert Gertjan Verbeek

Enschede -

Die Verantwortlichen des niederländischen Erstligisten FC Twente Enschede haben auf die sportliche Talfahrt der vergangenen Wochen reagiert und Gertjan Verbeek von seinen Aufgaben entbunden. Der gefeuerte Trainer nahm seine Demission gelassen auf.

Von Daniel Buse

Der niederländische Fußball-Erstligist FC Twente Enschede hat sich von seinem Trainer getrennt: Gertjan Verbeek muss die „Tukkers“ nach nur fünf Monaten verlassen, Nachfolger ist sein Assistent Marino Pusic.

Verbeek, der in Deutschland zuvor auch schon den 1. FC Nürnberg und den VfL Bochum trainiert hatte, hatte die Enscheder Ende Oktober als Tabellen-13. übernommen. Die vom Verein erhoffte Wende gelang dem 55-Jährigen allerdings nicht – im Gegenteil: Der Twente-Absturz beschleunigte sich unter Verbeek noch, mittlerweile ist der Club das Schlusslicht der Ehrendivision. In der Liga wartet Twente nun schon seit zwölf Begegnungen auf einen Sieg.

„Wir haben in den letzten Tagen mit den Betroffenen sehr intensive Gespräche geführt und sind zu dem Entschluss gekommen, dass wir diesen Schritt nun gehen müssen“, sagte Enschedes Aufsichtsratschef Rene Takens. „Wir haben nur ein Ziel – und das ist der Klassenerhalt“, ergänzte Jan van Halst, der ab sofort nicht mehr sportlicher Leiter ist, sondern nur noch für den kaufmännischen Bereich verantwortlich zeichnet.

Gertjan Verbeek selbst nahm seine Entlassung ruhig hin: „Ich habe das Ganze nach dem schlechten Saisonstart nicht mehr drehen können. Wir haben noch mehr Spiele verloren“, lautete sein Fazit seiner Zeit auf der Twente-Bank. „So läuft es nun mal im Topsport“, fügte er hinzu.

Am Ostersonntag (1. April) treten die Enscheder bei VVV-Venlo an.

http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5623997?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686799%2F