Hallenkreismeisterschaft der Steinfurter Fußballdamen Teilnehmerfeld ist komplett

Burgsteinfurt -

Am Sonntag ermittelten 15 Kreisliga-Mannschaften, wer an der Endrunde der Hallenkreismeisterschaft am 31. Januar teilnehmen darf. Letztlich waren es Eintracht Rodde, der SV Burgsteinfurt, Matellia Metelen und der FC Galaxy Steinfurt, die sich das Ticket für das „Konzert der Großen“ sicherten. Dort greifen auch die überkreislichen Teams in das Geschehen ein.

Von Marc Brenzel
Auch wenn es so aussieht: Maike Hollekamp (r.) und die Matellia-Damen ließen sich in der Vorrunde der Kreismeisterschaft nicht an die Wand klatschen.
Auch wenn es so aussieht: Maike Hollekamp (r.) und die Matellia-Damen ließen sich in der Vorrunde der Kreismeisterschaft nicht an die Wand klatschen. Foto: Thomas Strack

Das Teilnehmerfeld für die Endrunde der Hallenkreismeisterschaft der Fußballdamen ist komplett. Am Sonntag beim Vorrundenturnier in der Halle der Wirtschaftsschule in Burgsteinfurt sicherten sich Eintracht Rodde, der SV Burgsteinfurt, Matellia Metelen und der FC Galaxy Steinfurt das Ticket für das Finalturnier, das am 31. Januar (Sonntag) in der Kreissporthalle stattfindet.

13 A-Liga-Mannschaften traten am Sonntag in zwei Gruppen an, aus denen sich die beiden Besten für die Endrunde qualifizierten. In der Gruppe A untermauerte Eintracht Rodde, Spitzenreiter auf dem Feld, seine Favoritenstellung und kam mit 16 Punkten aus sechs Partien auf Platz eins. Etwas überraschend war hingegen das Weiterkommen des SV Burgsteinfurt, der die höher eingeschätzten Sportfreunde aus Gellendorf hinter sich ließ.

In der Gruppe B gaben Matellia Metelen und der FC Galaxy den Ton an. Relativ schnell war den Zuschauern klar, dass diese beiden Mannschaften die Plätze eins und zwei unter sich ausmachen würden. Im direkten Duell hatte die Matellia mit 2:0 die Nase vorne. Das Nachsehen hatten hier die sich prima verkaufende Reserve der SpVgg Langenhorst/Welbergen, der TuS St. Arnold, die SG Horstmar/Leer und die SG Lau-Brechte/Weiner.

In der Endrunde stehen sich damit in der Gruppe A Germania Hauenhorst, der 1. FC Nordwalde, Borussia Emsdetten II, Matellia Metelen und der FC Galaxy gegenüber. Die Gruppe B bilden Borussia Emsdetten, Germania Hauenhorst II, die SpVgg Langenhorst/Welbergen, Eintracht Rodde und der SV Burgsteinfurt. Der Sieger qualifiziert für die Vorrunde der Westfalenmeisterschaft.

http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3745791?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686799%2F