Reiten: Turnier in Borghorst
Der Himmel meint es gut mit dem Borghorster Reitturnier

Borghorst -

Die Reitsportler des Münsterlandes machen am Wochenende Station in Borghorst. Am Samstag und Sonntag wird in verschiedenen Prüfungen und Disziplinen um Schleifen geritten. Der sportliche Höhepunkt beginnt am Sonntag um 16.15 Uhr.

Mittwoch, 19.06.2019, 12:22 Uhr
Am Samstag und Sonntag wird auf der Anlage des Reitvereins Borghorst wieder um Stil als auch um Zeit und Fehler geritten. Foto: Vera Szybalski

Das Borghorster Reitturnier ist bei vielen Reitern im Kreis Steinfurt für seine extremen Wetterlagen bekannt. Entweder ist es sehr heiß, doch meistens schüttet es wie aus Kübeln. So auch im 2016, als das Turnier kurzfristig aufgrund Starkregens in den Tagen zuvor abgesagt werden musste. Doch es scheint so, als meine es der Himmel diesmal gut mit den Organisatoren, Reitern, Zuschauern und Pferden. Am Samstag und Sonntag (22./23. Juni) findet das Turnier auf dem Vereinsgelände in gewohnter Form statt. Das Nennergebnis ist annähernd konstant im Vergleich zum Vorjahr.

An beiden Turniertagen starten die Dressur- und Springprüfungen um 8.30 Uhr. Im Dressurviereck wird zunächst eine Kombinierte Prüfung der Klasse A geritten. Danach gehen die jungen Dressurpferde an den Start, bevor jugendliche und erwachsene Reiter in verschiedensten Prüfungen vom Reiterwettbewerb bis zu einer Dressurreiterprüfung der Klasse L ihr Können von den Richtern beurteilen lassen.

Auf dem Springplatz werden über den Tag verteilt Parcours von E bis L aufgebaut. Es wird sowohl um Stil als auch um Fehler und Zeit geritten.

Besonders erfreulich ist es aus Sicht des Veranstalters, dass der Sparkassen-Oldie-Cup wieder eine Wertungsprüfung im Rahmen des Borghorster Turniers hat. Dieser Standard-Spring-WB mit steigenden Anforderungen beginnt am Samstag um 16.30 Uhr.

Der Sonntag wurde von den Organisatoren um zwei Prüfungen ergänzt: zum einen um eine Springprüfung der Klasse A** mit steigenden Anforderungen (13.15 Uhr), zum anderen um einen Reiterwettbewerb nur mit Schritt und Trab (13.15 Uhr). Um 15 Uhr werden die jüngsten Teilnehmer, fein herausgebracht, ihr können vor den Augen der Richter unter Beweis stellen.

Der Höhepunkt des Tages ist die Springprüfung der Klasse M, die um 16.15 Uhr eingeläutet wird.

► Wer Interesse an einem Trainingsspringen hat, kann am Freitag (21. Juni) in der Zeit von 14 bis 20 Uhr den Parcours nutzen. Das teilt der Verein mit.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6705281?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686795%2F
Anwohner parken im Parkhaus
Viele parkende Autos schränken die Nutzung der Schillerstraße als Fahrradstraße stark ein. Die Stadt Münster möchte das Anwohnerparken in diesem Bereich einschränken. Eine Möglichkeit könnten Anwohnerparkplätze im Parkhaus Bremer Platz sein.
Nachrichten-Ticker