Fußball: Kreisliga A Steinfurt
Laerer Niederlage bei GW Rheine

Laer -

Der TuS Laer 08 hat sich mit einer 1:3-Niederlage bei GW Rheine in die Sommerpause verabschiedet. Die hätte nicht sein zu brauchen, wenn die Gäste im Abschluss konzentrierter gewesen wären. So geht eine schwache Rückrunde mit einem Negativerlebnis zu Ende.

Sonntag, 26.05.2019, 19:20 Uhr
Kevin Botella verabschiedete sich mit einem Treffer aus Laer. Im Sommer wird er Co-Trainer bei Westfalia Osterwick. Foto: Alex Piccin

Der TuS Laer beendet die Saison als Zwölfter und als Letzter der Rückrunden-Tabelle. Das steht nach der 1:3-Niederlage bei GW Rheine fest. „Wir sind froh, dass die Runde jetzt vorbei ist. In der Sommerpause geht es darum, wieder frischen Wind reinzubringen“, so Trainer Ron Konermann.

Beim Schlusslicht begann es für den TuS verheißungsvoll, als Kevin Botella nach einer Ecke von Leon Konermann das 1:0 besorgte (16.). Da weitere gute Gelegenheiten nichts einbrachten, blieben die Grün-Weißen im Spiel und kamen in der 41. Minute durch Stefan Ruprecht zum Ausgleich.

Im zweiten Abschnitt ging es munter weiter, wobei es beiden Teams allerdings an der letzten Konzentration fehlte. Leon Konermann und Fabian Frie hatten das 2:1 auf dem Fuß, das dann auf der Gegenseite fiel. Sedat Yildiz war für das 2:1 der Rheinenser zuständig (70.), die damit die Rote Laterne an Emsdetten 05 II weitergaben. Kurz vor dem Ende schloss Manuel Stegemann einen Konter zum 3:1 ab.

„Der Gegner wollte heute ein bisschen mehr gewinnen als wir“, zog Konermann sein Fazit.

TuS Laer: Thüning – Kippenbrock (77. Höner), Eissing, Veltrup – Hagenhoff, Schwier, Karatoprak, Plöger (70. Eißing) – Botella – Celik (52. Frie), L. Konermann.

Tore: 0:1 Botella (16.), 1:1 Rupprecht (41.), 2:1 Yilidz (70.), 3:1 Stegemann (87.).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6641973?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686795%2F
Starker Anstieg der Mäusepopulation im Münsterland
Rötelmäuse wie diese übertragen das Hantavirus.
Nachrichten-Ticker