Fußball: Kreisliga A Steinfurt In Laer sind am Sonntag die Fünffachtorschützen unter sich

Laer -

Die 1:2-Niederlage in Borghorst zeigte, dass der TuS Laer ohne Nico Stippel vorne nicht ganz so durchschlagskräftig ist. Deshalb soll der Goalgetter, der jüngst aufgrund einer Zerrung ausgefallen ist, voraussichtlich wieder von Beginn an ran. Aber aufgepasst: Die Gäste haben auch einen Qualitätsspieler in ihren Reihen.

Von Marc Brenzel
Nico Stippel (l.) soll den Laerer Angriff beleben.
Nico Stippel (l.) soll den Laerer Angriff beleben. Foto: Thomas Strack

Der TuS Laer und der FC Eintracht Rheine II gucken sich am Sonntag mal ganz tief in die Augen. Die Laerer haben dabei zwei Dinge besonders zu berücksichtigen. Erstens, muss der eigene Angriff wieder belebt werden. Zweitens, muss Rheines Patrick Maganga kalt gestellt werden. Der traf in der Vorwoche gegen Leer fünf Mal.

Fünf Tore in einem Spiel – das gelang allerdings auch Laers Goalgetter Nico Stippel in der Vorsaison, und das ausgerechnet gegen den FCE. Stippel fiel zuletzt aufgrund einer Zerrung aus, steht aber kurz vor der Rückkehr: „Ich neige dazu, ihn von Beginn an zu bringen. Auch, wenn er noch nicht ganz bei 100 Prozent sein sollte“, so TuS-Trainer Ron Konermann.|

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6014498?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686795%2F