Tischtennis Verbandsliga
Ein dickes Brett

Greven -

Nach 2:2 Punkten zum Saisonauftakt wartet an diesem Samstagabend eine wichtige Standortbestimmung auf die Herren des Tischtennis-Verbandsligisten DJK Blau-Weiß beim Namensvetter DJK Blau-Weiß Annen. Die Wittener haben ihren Saisonstart verlegt und starten mit einem Doppelspieltag gegen Greven und die TTF Bönen II.

Freitag, 20.09.2019, 00:00 Uhr aktualisiert: 26.09.2019, 15:42 Uhr
Diese beiden Herren dürften es im oberen Paarkreuz besonders schwer haben. Gleichzeitig könnten sie eine Schlüsselrolle übernehmen: Max Haddick und Stephan Bothe. Foto: Stefan Bamberg

Auf dem Papier sind die Gastgeber in dieser Saison zwar nicht mehr so stark wie im Vorjahr, als sie Dritter wurden. Schließlich haben sie zwei Leistungsträger verloren. Dennoch ist das Team um den Defensivkünstler Klaus Hellmann auch in der neuen Besetzung nicht zu unterschätzen, zumal zu Saisonbeginn die Motivation des Teams sicher hoch sein wird. Ein dickes Brett für die Grevener. Die wiederum wollen die Begegnung unbedingt siegreich gestalten. Der Grund: Gleich zu Beginn dieser Spielzeit wollen sie sich von der Abstiegszone fern halten.

Gegen Klaus Hellmann wird es für beide Grevener Spitzenspieler Max Haddick und Stephan Bothe sicher schwierig. Bei Annens Nummer zwei, Amar Nezic, handelt es sich dagegen um einen Neuzugang und ein bisher unbeschriebenes Blatt.

Ab Position drei sollten die Gäste ein leichtes Übergewicht haben. Wenn Milan Heidkamp, dessen Einsatz aber noch nicht sicher ist, und Matthias Kaltmeier ihre normale Form zeigen, rechnen sich die Grevener drei bis vier Einzelsiege aus. An Position fünf war Sinan Incegoz zuletzt ein Bank.

Ein Fragezeichen steht hinter Rajeevan Sithamparanathan, der noch Trainingsrückstand hat und noch ein gutes Stück von seiner Normalform entfernt ist. Falls Heidkamp doch kurzfristig ausfallen sollte, würde Reinhard Rothe aus der zweiten Mannschaft einspringen.

Zum Thema

Max Haddick, Stephan Bothe, Milan Heidkamp, Matthias Kaltmeier, Sinan Incegoz, Rajeevan Sithamparanathan.

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6941462?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686793%2F
Wie Lebensmittelkontrollen ablaufen
Ein Lebensmittelkontrolleur überprüft bei einer Betriebskontrolle die Temperatur von chinesischen Nudeln. Kontrolleure messen Temperaturen: Das Essen in der Pfanne muss heiß sein. Bei über 70 Grad sterben viele Bakterien ab.
Nachrichten-Ticker