Golf: Club-Meisterschaften der Junioren
Anna Semesdiek verteidigt Club-Titel

Greven -

Zwei Tage mit herrlichem Golfwetter, hochmotivierten Golfkids, aufgeregten Eltern, perfekter Organisation und sehr guten Leistungen: das brachte die diesjährige Clubmeisterschaft mit 36 Junioren des Clubs Aldruper Heide.

Freitag, 07.06.2019, 00:00 Uhr
Die Nachwuchsförderung wird beim Golfclub groß geschrieben: Davon zeugten auch die Clubmeisterschaften am vergangenen Wochenende mit 36 Teilnehmern. Foto: GC Aldruper Heide

Bereits am Samstag gab es erstklassige Ergebnisse zu bewundern. In beiden Altersklassen lagen die Führenden dicht beieinander und es deutete sich ein spannendes Finale am Sonntag an. Und so kam es dann auch. Zahlreiche Eltern und Gäste hatten sich an „Rudis Hütte“ am Grün der Bahn 18 eingefunden und beklatschten jeden Schlag über das tückische Wasser und jeden Putt, der auf dem Grün eingelocht wurde.

Die Startreihenfolge war so zusammengestellt, dass die Bestplatzierten in den einzelnen Wertungen immer zum Schluss einliefen. Jugendliche Streckenmarshals gaben die jeweiligen Zwischenstände der Spieler durch, die dann auf dem „Leaderboard“ festgehalten wurden. So waren die Zuschauer immer auf dem laufenden.

Zuerst kamen die Teilnehmer der AK 12 ins Ziel. In der Mädchenwertung gab es ein klares Ergebnis: Mit insgesamt 99 Schlägen (49 + 58) wurde Johanna Schobben verdiente Clubmeisterin.

Unglaublich spannend machten es die Jungen. Nach 18 Bahnen lagen Lennard Averbeck und Jonah Middleton mit insgesamt 107 Schlägen (58 + 49) gleichauf. Ein Stechen auf Bahn 10 musste über den Sieg entscheiden. Hier hatte Lennard Averbeck das bessere Ende für sich und entschied die Ausscheidung mit 6:7 Schlägen für sich.

Spannend machten es auch die Mädels der AK 18. Emmi Knebel, Pia Sipply und Anna Semesdiek lagen über beide Runden eng zusammen. Die bessere Konstanz entschied dann zu Gunsten der alten und neuen Clubmeisterin Anna Semesdiek, die mit insgesamt 164 Schlägen (80 + 84) siegte.

In den AK 18 Jungen lieferten sich Fynn Rathjen und Justus Bettler über anderthalb Runden einen engen Schlagabtausch, bevor Justus sich entscheidend absetzen konnte und mit 159 Schlägen (80 + 79)die Meisterschaft entschied.

Den Wettbewerb der stolzen Bambinis (6 und 7 Jahre) gewann Thorge Mellies, knapp vor Simon Martens, Carlotta Hartmann und Felix Esmyol.

Bei der Siegerehrung durch Jugendwart Konny Dömer, Spielführer Reinhard Werner und Pro Jason Middleton gab es viel Lob und strahlende Gesichter bei allen Siegern und Platzierten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6670262?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686793%2F
Die Plage ist noch nicht vorbei
Der Kampf gegen den Eichenprozessionsspinner ist noch nicht vorbei. Bis Mitte August werden die Gespinste in den Bäumen noch von der Stadt bekämpft.
Nachrichten-Ticker