Fußball: Qualifikation Hallenmesters
Alles für ein bisschen Bundesliga

Greven -

In der Rönnehalle ging es bei der Quali zu den Hallenmasters rund – die heimischen Vertreter schieden allerdings aus.

Sonntag, 23.12.2018, 13:08 Uhr aktualisiert: 27.12.2018, 15:38 Uhr
Einige rasante Zweikämpfe lieferten sich die jungen Fußballer in der Rönnehalle bei der Quali zu den Hallenmasters. Foto: Stefan Bamberg

Do they know it’s Christmas? Nein, nein, in der Rönnehalle ist noch so gar nix mit weihnachtlicher Besinnlichkeit. Die Jugendabteilung des SC Greven 09 dreht die Boxen wieder auf für die wilde Hallenfußball-Party zwischen den Jahren. Endlich wieder Viervierteltakt-Geballer in der letzten Minute, endlich wieder Weingummi-Tüten in den Spielpausen, endlich wieder ganz viele besorgte Mamis auf der Tribüne. Und endlich wieder kleine Männer mit großen Gesten – hier wird mitunter schon torgejubelt wie in der Bundesliga. Doch um ein bisschen Bundesliga geht’s hier zum Auftakt ja auch: Am 19. und 20. Januar steigt der wahrscheinlich genialste Junioren-Budenzauber der Region – mit Werder Bremen! FC St. Pauli! Hertha BSC! Fortuna Düsseldorf! Bayer Leverkusen! 1. FC Köln! Ganz viele fantastische Klubs! Und Herne-West.

Qualifikation Hallenmasters SC Greven 09

1/20
  • IMG_4685.jpg Foto: Stefan Bamberg
  • Foto: Stefan Bamberg
  • Foto: Stefan Bamberg
  • Foto: Stefan Bamberg
  • Foto: Stefan Bamberg
  • Foto: Stefan Bamberg
  • Foto: Stefan Bamberg
  • Qualifikation Hallenmasters SC Greven 09 Foto: Stefan Bamberg
  • Foto: Stefan Bamberg
  • Foto: Stefan Bamberg
  • Foto: Stefan Bamberg
  • Foto: Stefan Bamberg
  • Foto: Stefan Bamberg
  • Foto: Stefan Bamberg
  • Foto: Stefan Bamberg
  • Foto: Stefan Bamberg
  • Foto: Stefan Bamberg
  • Foto: Stefan Bamberg
  • Foto: Stefan Bamberg
  • Foto: Stefan Bamberg

Spaß beiseite. Zwei Startplätze sind jedenfalls noch zu vergeben, einer davon eben am Freitag: Er geht an den TuS Hiltrup, den 5:2-Finalgewinner gegen Borussia Münster. Die Gruppengegner der Münsteraner: VfL Wolfsburg, Darmstadt 98, FC Augsburg.

Die lokalen Kandidaten können da nur ehrfürchtig applaudieren: Die DJK Greven holt immerhin zwei Dreier – jeweils 3:2 gegen Telgte und Gievenbeck – sowie ein 1:1-Derby-Ausrufezeichen gegen die (als Gastgeber bereits qualifizierte) E1 von Nullneun, scheitert aber letztlich aufgrund zweier Auftaktniederlagen. Überhaupt: Wer gegen die (vielleicht) Profis in spe zocken will, darf sich in der Regel kein verlorenes Match leisten. Das weiß auch André Lenfort, Trainer der Reckenfelder E1: „Es ist klasse für uns, dabei zu sein, und wir geben alles – aber natürlich fehlt uns im Vergleich zu den Topteams ein bisschen was.“

Doch immerhin passiert etwas, wofür der geneigte Ortsteilkicker zu `ner Gyros-Pizza von „Etna“ eingeladen wird: Die Lenfort-Bande haut der E2 von Greven 09 aber mal mit Schmackes die Hütte voll – viernull, liebe Freunde! Aber um zur Sachlichkeit zurückzukehren: Es ist ein schöner Prestige-Erfolg – mehr nicht. Denn letztlich hat der SCR mit dem Ausgang des Turniers erwartungsgemäß nix zu tun: 1:5 gegen Kinderhaus, 2:3 gegen Roxel, 0:4 gegen Münster, 1:5 gegen Gelmer. Und trotzdem nimmt sich Coach Lenfort fürs Hallenmasters-Wochenende nichts anderes vor: „Ich komme auf jeden Fall zum Zugucken vorbei – das lohnt sich.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6276239?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686793%2F
Punkteteilung gegen Uerdingen: Preußen bleiben im eigenen Rund ungeschlagen
Fußball: 3. Liga: Punkteteilung gegen Uerdingen: Preußen bleiben im eigenen Rund ungeschlagen
Nachrichten-Ticker