Fußball: Kreisliga B Steinfurt Tempo, Theater und König Zufall

Reckenfeld -

Es war ein Gipfel mit Gift und Galle: Reckenfeld und Gellendorf gaben Gas, kombinierten manchmal stark – und spielten öfter auch Theater. Und wie es so ist auf den Brettern, die die Welt bedeuten, gab es zum Schluss natürlich noch eine fette Pointe: den späten Ausgleich des SCR.

Von Stefan Bamberg
Es war ordentlich und unnötig viel Gift drin im Topspiel – dabei hatten der SC Reckenfeld und die SF Gellendorf doch auch spielerisch was zu bieten. Am Ende endete das heiße Duell mit 2:2.
Es war ordentlich und unnötig viel Gift drin im Topspiel – dabei hatten der SC Reckenfeld und die SF Gellendorf doch auch spielerisch was zu bieten. Am Ende endete das heiße Duell mit 2:2. Foto: Stefan Bamberg

Der Mann, der sonst in gelb, rot oder manchmal auch schwarz unterwegs ist, trägt heute ein grünes Trainingsleibchen. Sein linkes Knie ist dick bandagiert, und auch die kurze Hose entspricht vermutlich haarscharf nicht den UEFA-Statuten. Schiri Tobias Focke sieht ein bisschen so aus, als pfiffe er Pfadfinder gegen THW-Jugend in irgendeinem Ferienlager. Doch zum Glück kommt es am Ende mehr auf die Qualität an als auf die Optik – und so ist es am Sonntagnachmittag schwerpunktmäßig dem Referee zu verdanken, dass das Kreisliga-B-Topmatch zwischen dem SC Reckenfeld und den Sportfreunden Gellendorf nicht eskaliert und niemand mit nachhaltig schlechter Laune nach Hause geht. Zwölf gelbe Karten muss er dafür zeigen, mehrfach zur Contenance auffordern – und öfters mit vorzeitiger Dusche drohen. Ach ja, die Partie endet übrigens leistungsgerecht 2:2 (1:2). „Letztlich können wir mit diesem Punkt ganz zufrieden sein“, findet SCR-Co-Trainer Ahmed Ali. „Es war ein hitziges Spiel.“

Hinein also in selbiges: „Das Betreten des Rasens ist untersagt“, steht auf einem Blechschild neben der grünen Wiese. Schon mal vorbeugend, wenn bald das Schmuddelwetter kommt. Die Gäste haben diese Anweisung aber offenbar verfrüht ernst genommen: Gellendorf ist in der ersten Viertelstunde nicht auf dem Platz, wie man so schön sagt. Und der SCR bei Standards auf Zack: Ishak Gözen probiert‘s mit einem frechen Freistoß aufs kurze Eck (9.) – SF-Keeper Florian Hilbert allerdings mit Pilotenschein.

Eigentlich deutlich weniger gewieft ist dann Gözens zweiter Versuch nach einer Viertelstunde, doch Gellendorfs Mauer verhilft diesem Ding zur ganz großen Karriere: abgefälscht, was für ein Gemurmel – und drin, 1:0! Irgendwo in München nimmt Olli Kahn bestimmt gerade ein Adrenalin-Bad: Eier, wir brauchen Eier!

Die Gäste kommen nun langsam ins Spiel – und Reckenfeld? Wehrt sich mit Härte. Im Laufe der Jahre hatten sie ja nun wirklich schon veritable Klopper-Truppen im Ortsteil – die aktuelle jedoch verfügt durchaus über eine starke Spielanlage. Umso unverständlicher ist, wie leicht sie sich immer wieder provozieren lassen: Taner Gezer ist nach seinem Rüpel-Rempler mit Gelb aber wirklich allerbestens bedient (25.), der erneut mitspielende Coach Julian Lüttmann wirft sich als Schlichter – notfalls mit Körpereinsatz – dazwischen.

Auch Gellendorf mischt hier tüchtig mit: Dabei könnten sich auch die Sportfreunde an sich auf ihre fußballerischen Fähigkeiten konzentrieren, denn sowohl das 1:1 per Kopf nach Lehrbuch-Flanke (37.), als auch das 1:2 mit feiner Kurzpass-Stafette sind super gemacht.

Super – das gilt nach dem Seitenwechsel vorwiegend für die Spannungskurve: Mehrfach verhindert SCR-Goalie Sebastian Scholmeyer das 1:3 (53./58./66./75.). Und als sie merken, dass am Scholli heute wohl kein Vorbeikommen mehr ist, riecht das Publikum so langsam Lunte: Die rührenden Gellendorfer Theater-Einlagen – unter anderem ein nur haarscharf überlebter Mini-Schubser im Mittelfeld und ein geradezu heldenhafter Torwart-Hechtsprung auf einen Kullerball – sorgen für ein großes Hallo an der Emsdettener Landstraße.

Dann, in der 89. Minute, gibt‘s tatsächlich noch mal Freistoß: Chaos, Kopfball, Kopfball – Eigentor! 2:2! Und der neuerliche Beweis, dass König Zufall noch fast jeden Matchplan geschlagen hat.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6166985?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686793%2F