Greven „Müssen es besser machen“

Die Handballerinnen des SC Falke Saerbeck hoffen auf Wiedergutmachung für die zuletzt eher schlechte Leistung.

Paula Wenners hofft mit den Saerbecker Falken auf eine deutliche Steigerung.
Paula Wenners hofft mit den Saerbecker Falken auf eine deutliche Steigerung. Foto: Heidrun Riese

Nach der 14:16 (8:8)-Pleite beim Tabellenletzten in Wettringen ist für die Kreisliga-Handballerinnen des SC Falke Saerbeck im Heimspiel am Sonntagabend gegen den SC Hörstel Wiedergutmachung angesagt. „Das müssen wir definitiv besser machen“, fordert Trainer André Buhla nach der Herbstpause eine klare Leistungssteigerung.

Saerbeck und Hörstel stehen aktuell als punktgleiche Tabellennachbarn auf dem siebten und achten Rang. „Hörstel war in der vergangenen Saison ein absoluter Konkurrent“, wundert sich der Falke-Coach über das Abschneiden des einstigen Favoriten. Ihm ist bewusst: „Wenn unser Gegner in der selben Besetzung antritt wie 2017/18, dann wird das eine harte Nuss.“ Nach aktuellem Stand sieht Buhla die Gäste aber auf Augenhöhe und will einen Sieg sehen. „Wir haben Heimrecht, da müssen wir gewinnen.“ Fragezeichen stehen hinter den Einsätzen von Anna Lena Bringemeier (krank) und Sarah Plogmaker, die eventuell terminlich verhindert ist.  

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6161583?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686793%2F