Fußball: Bezirksliga Siegreiche 09-Avengers?

Greven -

Die Fußballer des SC Greven 09 waren in den vergangenen Wochen oftmals für ein Spektakel gut. Und auch im Derby beim SV Emsdetten 05 dürfte die Elf von Trainer Andreas Sommer alles daransetzen, die drei Punkte mit in die Heimat zu nehmen. Allerdings sind die angeschlagenen Gastgeber sicher nicht zu unterschätzen. So ist mit einer umkämpften Partie zu rechnen.

Von Martin Weßeling
Die Szene täuscht. Emre Kücükosman war mit den 09-ern zuletzt obenauf, wobei der Grevener Offensivspieler mit drei Toren einen großen Anteil daran hatte.
Die Szene täuscht. Emre Kücükosman war mit den 09-ern zuletzt obenauf, wobei der Grevener Offensivspieler mit drei Toren einen großen Anteil daran hatte. Foto: Stefan Bamberg

Die sportliche Zwischenbilanz betrachtet, sehen Pessimisten das Glas wohl halb leer, wenn sie das Abschneiden des SC Greven 09 in der Bezirksliga betrachten. Rang drei, acht Punkte Rückstand auf den SV Burgsteinfurt – das hätte (noch) besser laufen können für die ambitionierten 09-er. Wer allerdings auf großes Popcorn-Kino mit einem opulenten Anteil an Action steht, der ist bei Regisseur Andreas Sommer und seinem Film-Team genau richtig. Es hatte am vergangenen Wochenende beim 4:3 gegen Altenrheine einen Blockbuster mit Happy End geliefert. Und ist auch am Sonntag für ein Spektakel gut. Nachbarschaftsderby bei Emsdetten 05 – da ist ein weiteres Spektakel eigentlich garantiert.

Was wohl auch an den Hausherren liegt, die sich in dieser Saison als launische Hollywood-Diva präsentieren. Mit dem neuen Coach Ivo Kolobaric sollte der große Wurf und die Rückkehr in die Landesliga gelingen, doch die Statistik spricht mit Rang neun und 15 Punkten eine andere Sprache – es sieht nach einem müden Drama oder Absturz in eine Winter-Depression aus.

Da haben die Grevener Avengers doch beste Aussichten, den Schauplatz des Geschehens als strahlende Helden zu verlassen. Na ja – wir wollen es mal nicht übertreiben – doch die Energie und Leidenschaft, die beim Pokalsieg gegen Altenberge und beim hauchdünnen Erfolg gegen Altenrheine aufblitzten – das war schon zum Zunge schnalzen.

Andreas Sommer, ansonsten eher der nüchterne Realist und nicht unbedingt als Traumtänzer bekannt, hätte derweil nichts gegen etwas weniger Spektakel und mehr taktisches Kalkühl. „Wir gewinnen ja derzeit unsere Spiele – das ist das Gute. Aber wir haben auch schon einige Punkte abgegeben. Insofern wäre ich sicher auch mit einem 1:0 zufrieden“, sieht sich Sommer eher in der Spate Sachfilm und Dokumentation. Es steht allerdings nichts zu befürchten, dass sich seine Protagonisten ans Drehbuch halten.

Was auch am schmalen Kader liegt, der sich am Sonntag auf den Weg nach Emsdetten machen wird. Neben den vielen Ausfällen muss Andreas Sommer auch hinter den Spielern Philipp Kraus und Steffen Herting Fragezeichen notieren. Dennoch ist davon auszugehen, dass die Gäste von Beginn Vollgas geben werden.

Hollywood hin oder her – die Fans dürfen sich auf ein Highlight freuen, während Andreas Sommer auch das Spitzenspiel SV Burgsteinfurt gegen SV Wilmsberg in den Blick nimmt. „Da kann man mit einem Sieg richtig was gewinnen“, hofft Sommer auf Spannung – in Emsdetten und in der Bezirksliga.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6161549?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686793%2F