Fußball: Kreisliga B Von allem ein bisschen zu wenig

Greven -

Münster 08 II ließ die Nullneun-Reserve hier und da mal an der Überraschung schnuppern. Am Ende allerdings murkste der B-Liga-Spitzenreiter die Hoffnungen des Underdogs im Stile eines Profikillers ab.

Von Stefan Bamberg
Die 09-Zweite flankte viel und traf nix gegen den Spitzenreiter Münster 08 II – folgerichtig setzte es eine 0:2-Niederlage.
Die 09-Zweite flankte viel und traf nix gegen den Spitzenreiter Münster 08 II – folgerichtig setzte es eine 0:2-Niederlage. Foto: Stefan Bamberg

Viel probiert – nix passiert. Am Ende muss Martin Plagemann konstatieren, dass es wohl einfach ein bisschen zu wenig gewesen ist – und zwar von allem. Zu wenig Power, zu wenig Mut, zu wenig Glück. Mit 0:2 (0:1) verliert die 09-Reserve das Topspiel gegen Münster 08 II. Nach einer an sich nicht so schlechten Leistung, mit der man vermutlich viele Gegner schlägt – aber halt keinen abgewichsten Tabellenführer.

„Wir hätten das Visier etwas früher öffnen müssen“, vermutet der Übungsleiter, der den grün-weißen Hund bereits in der Anfangsphase begraben sieht: 15 Minuten lang hat der Ligaprimus nämlich offensiv nix zu bieten – ein Zeitfenster, das die Hausherren zu ihren Gunsten hätten nutzen können.

Dann allerdings reicht ein intelligenter Pass in die Schnittstelle, um die Plagemänner auszuhebeln – das 0:1 ist perfekt. Und gleichzeitig der Pausenstand.

Danach gibt es zwei Momente, in denen für Nullneun was geht: Pierre Ruch schießt haarscharf vorbei (47.), nach einer Stunde kratzen die Münsteraner einen Kopfball von der Linie – und machen‘s beinahe im Gegenzug im Stile eines Profikillers: Konter, Lupfer – 0:2. Grevens Ambitionen für ganz oben sind damit erst mal gestorben.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6151948?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686793%2F