Hallenturnierserie bei der DJK Blau-Weiß Greven Vier Absagen binnen 24 Stunden

Greven -

Viel Sand im Getriebe ist beim Turnier der D3-Junioren in der Emssporthalle. Am Ende eines langen Abends gibt es dennoch Grund zum Jubeln.

Die D3-Junioren der DJK schafften es beim eigenen Turnier bis ins Viertelfinale. Dort war dann Endstation.
Die D3-Junioren der DJK schafften es beim eigenen Turnier bis ins Viertelfinale. Dort war dann Endstation. Foto: DJK BW Greven

Kurzfristige Turnierabsagen gehören zum Alltag eines jeden Turnierveranstalters. Was sich allerdings 24 Stunden vor Turnierbeginn der DJK-D3-Junioren abspielte, verschlug selbst dem erfahrenen Organisator Thomas Scheffler-Talmann die Sprache. „Das habe ich so auch noch nicht erlebt“, meinte Scheffler-Talmann, als ihm gleich vier Mannschaften innerhalb weniger Stunden absprangen. Doch auch diesmal wusste er Rat.

„Glücklicherweise haben wir das Turnier wieder voll bekommen“, berichtete Scheffler-Talmann. Unter anderen schickte Gastgeber DJK am Dienstagnachmittag zwei Teams ins Rennen. Dass zusätzlich zu den Umstellungen Eintracht Ahaus erst gar nicht zum Turnier auflief, sorgte für weitere Unruhe.

Nicht nur organisatorisch, auch sportlich verlief dieses Turnier nicht so wie sich die Grevener Gastgeber sich das vorgestellt hatten. So schied das DJK Team A nach Niederlagen gegen den 1.FC Gievenbeck, GW Nottuln und die DJK Everswinkel bereits in der Vorrunde aus. Team B qualifiziert sich nach Siegen gegen den Osnabrücker SC und die JSG Amesia Rheine für das Viertelfinale. Hier war dann allerdings Endstation. Gegen den FC Kray aus Essen mussten sich die Hausherren 4:1 geschlagen geben. Sieger dieses kuriosen Turniers wurde am Ende eines langen Abends der Nachwuchs vom 1.FC Gievenbeck, der im Finale die SpVgg Oelde schlug. Den dritten Platz belegte der FC Essen Kray. 

http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5399349?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686793%2F