Tischtennis: Verbandsliga Gebrauchter Tag mit einem Lichtblick

Greven -

Gegen den SV Brackwede deutet sich für die Tischtennisherren der DJK Greven frühzeitig eine Niederlage an. Auch wenn zwischenzeitlich Hoffnung aufkeimt, muss sich der Verbandsligist mit einer deutlichen Schlappe abfinden.

Von Sven Thiele
Lichtblick in Brackwede: Roman Lakenbrink
Lichtblick in Brackwede: Roman Lakenbrink Foto: Stefan Bamberg

Abschütteln konnte die DJK Blau-Weiß ihre Verfolger am Wochenende nicht. Der Konkurrenz gelang es jedoch auch nicht, Boden gut zu machen, so dass die 3:9-Niederlage der Grevener in Brackwede tabellarisch keine Auswirkung hat. Dennoch sprach Reinhard Rothe nach der Begegnung von einem „gebrauchter Tag.“

Und der deutete sich gleich zu Beginn der Partie an, in der die DJKler in allen drei Doppeln das Nachsehen hatten und nach den Niederlagen von Haddick, Bothe und Kaltmeier schnell mit 0:6 im Rückstand lagen. „Ein klassischer Fehlstart“, stellte Rothe zu Recht fest.

Auch wenn es danach so schien, als würde sich das Blatt noch wenden, war die Niederlage nicht mehr zu vermeiden. Reinhard Rothe, Rajeevan Sithamparanathan und Roman Lakenbrink verkürzten zwar auf 3:6, doch im oberen Paarkreuz war für Max Haddick und Stephan Bothe am Samstagabend nichts zu holen. Da Rothe sein Einzel im fünften Satz ebenfalls abgeben musste, stand am Ende eine deutliche Niederlage zu Buche.

Eine, die Stephan Bothe nicht überbewerten wollte: „Das 3:9 ist nicht dramatisch. Schließlich können wir mit einem Sieg gegen Hiltrup am kommenden Sonntag in Sachen Klassenerhalt alles klar machen.“

Lichtblick des Abends war aus Grevener Sicht einmal mehr der Auftritt von Roman Lakenbrink. Greven hoffnungsvoller Nachwuchsspieler bewies mit seinem 3:0-Sieg gegen Brackwedes Altmeister Dieter Ristig, dass er den Anforderungen der Verbandsliga gewachsen ist. Als „sehr erfreulich“ bewertete Bothe den Auftritt Lakenbrinks an einem ansonsten gebrauchten Tag aus Sicht der DJK.

http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4698181?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686793%2F