Handball: 1. Kreisklasse Der Favorit wankt, fällt aber nicht – HF-Reserve unterliegt Spitzenreiter Warendorf

Greven -

Kräftig ins Stolpern geriet die hoch favorisierte Drittvertretung der Warendorfer SU im Duell mit der Reserve der Handballfreunde. Die „jungen Wilden“ aus Greven hatten den Tabellenführer der 1.Kreisklasse, der seine Serie von zuvor acht Siegen in Serie beim Vorletzten ausbauen wollte, in der Emssporthalle am Rand der Niederlage. Doch das gute Ende blieb für Trainer Michael Stork und seine Mannschaft aus – mit 25:28 unterlagen sie denkbar knapp.

Von Andreas Storkebaum
Robin Falke (Mitte) und seine Teamkollegen wehrten sich nach Kräften – am Ende verloren sie nur knapp.
Robin Falke (Mitte) und seine Teamkollegen wehrten sich nach Kräften – am Ende verloren sie nur knapp. Foto: Heidrun Riese

Dabei sah es lange ganz und gar nicht wie eine enge Kiste aus, die Gäste aus der Kreisstadt zogen mit all ihrer Routine den deutlich athletischeren Hausherren den Zahn. Zur Pause lagen die 05er mit 9:17 zurück, standesgemäß beim Blick auf die Tabelle, aber so gar nicht nach dem Geschmack des 05-Trainers. „Unsere Fehlerquote war viel zu hoch und die Aktionen zu überhastet“, bedauerte Stork, der aber eine ganz andere Heimmannschaft aus der Kabine kommen sah.

Endlich kombinierten die Handballfreunde im Angriff und endlich kamen sie auch in ihr Tempospiel. Tor um Tor holten sie gegen die zum Ende doch spürbar müder werdenden Gäste auf; die Spielzeit auf der Hallenuhr lief dann aber doch zu schnell ab.

„Zehn Minuten länger und wir hätten gewonnen“, prophezeite Stork, musste sich aber so mit der Erkenntnis zufriedenstellen lassen, dass seine Mannschaft wieder einmal bewiesen hatte, dass sie mittlerweile mit den Großen der Liga durchaus mithalten kann.

HF II: Schwenken, Steputat – Bamberg (6/1), M. Knollmann (5), Meier (4), Peters (3), Unrau (3), Dick (2), Falke (2), Altenburger, Bosse, L. Knollmann, Volmer

http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3735570?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686793%2F