11 Flemmer: Münsters Fußballer des Jahres 2018
Letzte Chance für Vorschläge

Münster -

Am Sonntag um 24 Uhr endet die erste Etappe auf dem Weg zur Ermittlung von „Münsters Fußballer des Jahres 2018“. Auf der Facebook-Seite des Portals „11Flemmer“ kann bis dahin jeder Vorschläge unterbreiten, welcher Kicker es nach dieser Saison verdient hätte, in den elfköpfigen Kandidatenkreis aufgenommen zu werden. Organisiert wird die Aktion wieder von der Münsterschen Zeitung.

Freitag, 27.04.2018, 18:11 Uhr aktualisiert: 27.04.2018, 18:15 Uhr
2017 jubelte Daniela Karmann (r.) vom SC Gremmendorf über den Titel. Foto: Jürgen Peperhowe

Der Weg ist simpel: einfach den Namen des Anwärters als Kommentar unter dem bestehenden Beitrag vom 14. April posten! In der nächsten Woche setzt sich dann eine Expertenjury zusammen und erstellt den illustren Kreis der Nominierten – natürlich unter Berücksichtigung der Community. Wer nicht bei Facebook ist, kann alternativ auch eine Mail schicken an: info@ 11flemmer.de. Vom 5. bis zum 27. Mai läuft schließlich die Wahl im Netz.

Willkommen sind auch Ideen zur Vergabe des Fairplay-Preises, den einmal mehr die Agravis Raiffeisen AG mit 500 Euro Prämie ausgelobt hat. Das Agrarhandelsunternehmen ist erneut als Hauptsponsor an Bord. Zudem lobt Karstadt Sports für die Wahlteilnehmer attraktive Preise (WM-Spielball, deutsches Trikot, 50-Euro-Gutschein) aus.

Wer am Ende die meisten Stimmen erhält, darf sich nicht nur über die begehrte Trophäe freuen, sondern auch über Geldpreise. Platz eins ist mit satten 1000 Euro dotiert, der Zweite erhält 750 Euro, der Dritte 500.

Nominiert werden können weibliche wie männliche Seniorenfußballer, die mindestens eine Halbserie in der laufenden Saison für einen Verein aus Münster im Ligabetrieb aufgelaufen sind.

Münsters Fußballer des Jahres 2017

1/22
  • Zwei Frauen sammelten bei der Wahl zu Münsters Fußballer/in des Jahres Pokale ein.

    Zwei Frauen sammelten bei der Wahl zu Münsters Fußballer/in des Jahres Pokale ein.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Siegerin wurde Daniela Karmann von SC Gremmendorf.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Die Siegerehrung der von dem Onlineportal 11Flemmer und dem Magazin Heimspiel organisierten sowie vom Hauptsponsor Agravis Raiffeisen AG unterstützten Wahl fand Donnerstagabend im Preußenstadion statt.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Daniela Karmann darf sich über 1000 Euro freuen.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Nach der Siegerehrung nimmt sie Glückwünsche entgegen.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Auch Preußen-Trainer Benno Möhlmann ist vor Ort und gratuliert. Solch einen Torriecher wie den von Daniela Karmann hätte er vermutlich auch gerne in seiner Mannschaft.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Mit 43 Toren hatte sie die Gremmendorferinnen zum Meistertitel in der Landesliga geschossen

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Karmanns Mitspielerinnen freuen sich über den Sieg ihrer Knipserin.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Schließlich hatte sie für den Erfolgsfall „eine fette Party für die Mannschaft“ versprochen.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Auf dem zweiten Platz landete Dennis Hamsen von SC Münster 08.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Für ihn gab es neben „Silber“ bei der Wahl zum Fußballer des Jahres...

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • ...auch den zweiten Platz in der Torjägerwertung dieser Zeitung (17 Treffer).

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Sören Weinfurtner (M.), Trainer von Preußen Münster II, nahm die Ehrung für den besten Torschützen stellvertretend für seinen Schützling Luca Steinfeldt (20 Treffer) entgegen, der auf Mannschaftsfahrt weilt.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Armen Tahiri (Concordia Albachten) wurde Dritter in der Torjägerwertung.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Doch zurück zur Hauptwahl: Laura Rieping landete bei der Abstimmung auf dem dritten Platz.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Mit dem UFC Münster verteidigte sie in der Regionalliga den Titel und machte mit dem Pokalsieg das Double perfekt.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • In entspannter Stimmung verfolgten die Gäste die Siegerehrung.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Preußen Trainer Benno Möhlmann (l.) scherzt mit Moderator Alexander Heflik.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Eine besondere Ehrung bekam Philipp Wellmann: Er hatte nach einem Treffer für seine Mannschaft (Wacker Mecklenbeck II) zugegeben, dass seine Flanke im Aus gewesen war. Dafür wurde er mit dem Fairplay-Preis ausgezeichnet (500 Euro).

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Stephan Roth vom Onlineportal 11Flemmer ist einer der Organisatoren des Events.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Rund 150 Gäste waren ins Preußenstadion geladen.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Die Sieger vereint auf einem Bild: (Obere Reihe v.l.) Stephan Roth (11 Flemmer), Andreas Teipel (Herausgeber Heimspiel), Henner Henning (Redakteur), Bernd Homann (Kommunikationschef Agravis), Alexander Heflik (Ressortleiter Sport), Johannes Jötten (11 Flemmer). Untere Reihe (v.l.): Philipp Wellmann (Fairplaypreis-Gewinner), Daniela Karmann (Fußballerin des Jahres), Laura Rieping (3. Fußballerin des Jahres) und Dennis Hamsen (2. Fußballer des Jahres).

    Foto: Jürgen Peperhowe
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5692132?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F3967136%2F
Lagerhalle einer Zimmerei an der K 20 völlig zerstört
Großalarm für die Feuerwehr am Ostersonntag um kurz vor 16 Uhr. Zwei Löschzüge aus Everswinkel und Alverskirchen sowie eine Drehleiter aus Sendenhorst werden zur Brandbekämpfung alarmiert.
Nachrichten-Ticker